World-Tour-Serie in Doha

Holler/Schröder siegen überraschend

SID
Sonntag, 09.11.2014 | 10:03 Uhr
Tim Holler und Jonas Schröder glückte im Finale die Überraschung
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die deutschen Beachvolleyballer Tim Holler und Jonas Schröder haben überraschend die Doha Open gewonnen und damit ihren ersten Turniersieg auf der World-Tour-Open-Serie gefeiert.

Das Duo, das seit Ende 2013 zusammenspielt, setzte sich am Samstag im Endspiel gegen die an Nummer zwei gesetzten Kanadier Josh Binstock und Sam Schachter mit 2:0 (21:18, 21:13) durch und kassierte dafür einen Siegerscheck über 11.000 Dollar, umgerechnet gut 8800 Euro.

"Wir haben hier nichts erwartet", sagte Holler: "Zuerst waren wir in der Qualifikation, dann haben wir es mit ein bisschen Glück ins Hauptfeld geschafft, und jetzt haben wir die Goldmedaille. Ich kann das noch gar nicht glauben."

Krou/Rowlandson Dritte

Im Halbfinale der mit 75.000 Dollar dotierten Premieren-Veranstaltung in Doha hatten sich die als Nummer 14 eingestuften Holler/Schröder gegen die Franzosen Youssef Krou und Edouard Rowlandson mit 2:0 (21:17, 21:13) durchgesetzt, die am Ende Platz drei belegten.

Die Kieler David und Bennet Poniewaz waren im Viertelfinale an Krou/Rowlandson gescheitert und erhielten als Prämie 3375 Dollar. In der ersten K.o.-Runde ausgeschieden waren Max Betzien/Niklas Rudolf (Leipzig/Berlin).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung