Rad-Trainer Bettini zurückgetreten

SID
Sonntag, 29.12.2013 | 12:20 Uhr
Von 1997 bis 2008 war Bettini selbst als Profi auf den Straßen unterwegs
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Paolo Bettini, Trainer der italienischen Straßenrad-Nationalmannschaft, ist von seinem Posten zurückgetreten. Der Athen-Olympiasieger, seit 2010 im Amt, wird sich einem neuen Projekt widmen, über das er sich jedoch noch nicht äußern will.

"Ich kann lediglich sagen, dass ich im Radsport bleibe. Es handelt sich um ein ambitioniertes Projekt, das große Investitionen vorsieht", sagte Bettini der Gazzetta dello Sport am Montag.

Gerüchte besagen, dass der zweimalige Straßenweltmeister und Olympiasieger von 2004 zum neuen Team des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Fernando Alonso wechseln wird. Alonso will seine Mannschaft am 7. Januar 2014 präsentieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung