Katalonien: Brajkovic gewinnt verkürzte Etappe

SID
Mittwoch, 21.03.2012 | 20:52 Uhr
Janez Brajkovic gewann die verkürzte dritte Etappe in Katalonien
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Radprofi Janez Brajkovic vom Team Astana hat die dritte Etappe der 92. Katalonien-Rundfahrt für sich entschieden.

Der Slowene setzte sich im Sprint einer neunköpfigen Ausreißergruppe gegen den Polen Michal Golas (Omega Pharma-Quick Step) und Mickael Cherel (Ag2R) aus Frankreich durch.

Die Etappe musste wegen Schneefalls in den Pyrenäen von 210 auf 155 Kilometer verkürzt werden. Die Jury entschied daraufhin am Abend, die Zeitabstände nicht in die Wertung zu nehmen, wodurch der Schweizer Michael Albasini, Sieger der beiden ersten Abschnitte, weiter an der Spitze bleibt.

Der zu Jahresbeginn aus seiner Dopingsperre zurückgekehrte Alejandro Valverde (Movistar) hatte nach seinem Sturz auf der zweiten Etappe auf eine Fortsetzung der Rundfahrt verzichtet und war vor Beginn der Etappe am Mittwoch aus dem Renngeschehen ausgestiegen.

Radsport: Alle Termine

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung