Oscar Sevilla vorübergehend gesperrt

SID
Donnerstag, 16.09.2010 | 16:48 Uhr
Oscar Sevilla wurde 2011 Sieger in der Nachwuchswertung der Tour de France
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Live
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Der Ex-T-Mobile-Profi Oscar Sevilla wurde nach positiver A-Probe vom Radsport-Weltverband UCI vorübergehend gesperrt. Im Urin des Spaniers wurde ein Plasmaexpander nachgewiesen.

Der frühere T-Mobile-Profi Oscar Sevilla ist nach einer positiven Dopingprobe vom Radsport-Weltverband UCI vorübergehend gesperrt worden.

Dem Spanier war in einer Urinprobe bei der Vuelta a Colombia am 15. August ein Plasmaexpander nachgewiesen worden. Ob Sevilla die B-Probe beantragen wird, ist noch nicht bekannt.

Der 33-Jährige, der 2005/06 für T-Mobile fuhr und seit 2008 beim amerikanischen Rennstall Rock Racing unter Vertrag steht, hatte bei der Rundfahrt Siege bei einer Einzeletappe und dem Mannschaftszeitfahren eingefahren.

Zudem hat der spanische Verband RFEC auf Anraten der UCI den Fahrer Eladio Jimenez Sanchez für zwei Jahre gesperrt und mit einer Geldstrafe von 8400 Euro belegt.

Erster Saisonsieg für Paul Martens

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung