Radsport

Team Milram verliert Hauptsponsor

SID
Dienstag, 13.07.2010 | 12:57 Uhr
Gerry van Gerwen sucht für sein Team einen neuen Hauptsponsor
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Das Team Milram muss sich auf die Suche nach einem neuen Hauptsponsor machen. Teamchef Gerry van Gerwen hofft, schon bald einen neuen Geldgeber präsentieren zu können.

Die Nordmilch AG wird defintiv nicht als Hauptsponsor beim Team Milram weitermachen. "Der Standpunkt von Nordmilch ist klar. Das haben sie bereits vor einem Jahr gesagt. Die Situation ist nicht besser geworden, aber auch nicht schlechter. Bis nächsten Mittwoch wird es eng", sagte Teamchef Gerry van Gerwen. Der Niederländer war am Montag zu einem Gespräch mit den Verantwortlichen des bisherigen Geldgebers in Bremen.

Über ein weiteres Engagement mit Nordmilch sei nicht verhandelt worden. Ein paar Gespräche mit potenziellen Sponsoren stünden nun noch aus.

"Wir arbeiten und kämpfen dafür, dass es weitergeht. Manchmal bringt die Zeit eine Lösung", ergänzte van Gerwen: "Ich bleibe aber bei meiner Aussage, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es nicht weitergeht."

Martin: Vorwürfe schwächen Armstrong

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung