Donnerstag, 13.05.2010

Radsport

Hammer mit zweitem Fabel-Weltrekord

Nach ihrem Weltrekord in der Einerverfolgung hat US-Bahnrad-Weltmeisterin Sarah Hammer auch die aktuelle Bestzeit in der Mannschaftsverfolgung um zwei Sekunden unterboten.

Sarah Hammer (r.) wurde in diesem Jahr auch Weltmeisterin in der Einerverfolgung
© Getty
Sarah Hammer (r.) wurde in diesem Jahr auch Weltmeisterin in der Einerverfolgung

Einen Tag nach ihrem Weltrekord in der 3000-m-Einerverfolgung hat die amerikanische Bahnrad-Weltmeisterin Sarah Hammer auch in der Mannschaftsverfolgung eine Fabelzeit aufgestellt. Gemeinsam mit Lauren Tamayo und Dotsie Bausch benötigte die 26-Jährige bei den panamerikanischen Radsport-Meisterschaften im mexikanischen Aguascalientes nur 3:19,569 Minuten.

Damit waren die Amerikanerinnen fast zwei Sekunden schneller als der neuseeländische Dreier bei den Weltmeisterschaften in Kopenhagen.

Am Vortag hatte Hammer in 3:22,269 Minuten den Weltrekord in der Einerverfolgung von Sarah Ulmer bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen ebenfalls um fast zwei Sekunden übertroffen.

Ob der Radsport-Weltverband UCI die in der mexikanischen Höhenluft aufgestellten Rekorde aber anerkennt, ist noch fraglich. Eine offizielle Bestätigung der UCI hat es bislang nicht gegeben.

Nur Platz zehn für deutschen Bahn-Vierer

Bilder des Tages - 13. Mai
American Football kann ganz harmlos sein - zumindest in Australien. Die Sydney Swans lassen es im Training ganz locker angehen
© Getty
1/5
American Football kann ganz harmlos sein - zumindest in Australien. Die Sydney Swans lassen es im Training ganz locker angehen
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/1305/bilder-des-tages-13-05.html
Ausnahmezustand in Montreal: Die Canadiens haben den Titelverteidiger durch einen 5:2-Sieg in Pittsburgh aus den NHL-Playoffs geworfen
© Getty
2/5
Ausnahmezustand in Montreal: Die Canadiens haben den Titelverteidiger durch einen 5:2-Sieg in Pittsburgh aus den NHL-Playoffs geworfen
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/1305/bilder-des-tages-13-05,seite=2.html
Party in Madrid - und zwar bis in die frühen Morgenstunden. Atletico gewann durch ein 2:1 nach Verlängerung über Fulham die Europa League
© Getty
3/5
Party in Madrid - und zwar bis in die frühen Morgenstunden. Atletico gewann durch ein 2:1 nach Verlängerung über Fulham die Europa League
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/1305/bilder-des-tages-13-05,seite=3.html
Hideki Matsui (r.) und die Los Angeles Angels mühten sich vergeblich. Gegen die Tampa Bay Rays setzte es in der MLB eine 3:4-Niederlage
© Getty
4/5
Hideki Matsui (r.) und die Los Angeles Angels mühten sich vergeblich. Gegen die Tampa Bay Rays setzte es in der MLB eine 3:4-Niederlage
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/1305/bilder-des-tages-13-05,seite=4.html
Der Puck entwischte Michael Leighton nur kurzzeitig. Ansonsten hatte der Goalie der Philadelphia Flyers beim 2:1-Sieg in der NHL über die Boston Bruins alles im Griff
© Getty
5/5
Der Puck entwischte Michael Leighton nur kurzzeitig. Ansonsten hatte der Goalie der Philadelphia Flyers beim 2:1-Sieg in der NHL über die Boston Bruins alles im Griff
/de/sport/diashows/1005/Bilder-des-Tages/1305/bilder-des-tages-13-05,seite=5.html
 

Das könnte Sie auch interessieren
Kristina Vogel ist amtierende Olympiasiegerin und Weltmeisterin

Dreimal Gold: Vogel besteht ersten Härtetest

Andre Greipel konnte einen Etappensieg einfahren

Algarve-Rundfahrt: Greipel gewinnt vierte Etappe vor Degenkolb

Vogel und Welte setzten sich gegen die Weltmeisterinnen aus Russland durch

Siege für Bahnrad-Teams in Cali


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.