Ciolek in Dünkirchen auf Platz fünf

SID
Sonntag, 09.05.2010 | 22:33 Uhr
Gerald Ciolek konnte bei der Vuelta 2009 eine Etappe gewinnen
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Milram-Sprinter Gerald Ciolek hat nach überstandener Schulterverletzung einen achtbaren fünften Platz bei der Fernfahrt Vier Tage von Dünkirchen erreicht.

Radsprinter Gerald Ciolek hat nach überstandener Schulterverletzung ansteigende Form gezeigt. Der Kapitän des deutschen Milram-Teams belegte bei der Fernfahrt Vier Tage von Dünkirchen in der Gesamtwertung den fünften Platz.

Der 23 Jahre alte Kölner kam auf der Schlussetappe über 179 Kilometer von Ardres nach Dünkirchen im Norden Frankreichs im Hauptfeld ins Ziel.

Der Gesamtsieg ging an den Schweizer Martin Elmiger (Ag2R) vor den beiden Caisse d'Epargne-Profis Rui Costa aus Portugal und Juan Joaquin Rojas aus Spanien. Den letzten Tagessieg holte sich der Franzose Benoit Vaugrenard (Francaise de Jeux).

"Wir können mit der Leistung von Gerald Ciolek sehr zufrieden sein. Nach seinem zweiten Platz zum Auftakt konnte er an allen Etappentagen mit den besten Fahrern mithalten", sagte Jochen Hahn, Sportlicher Leiter des Milram-Teams.

Zweiter Sieg für Rasmussen, Ciolek im Hauptfeld

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung