Valverde übernimmt Spitze in der Weltrangliste

SID
Montag, 03.05.2010 | 16:14 Uhr
Alejandro Valverde gewann in diesem Jahr schon die Tour Mediterraneen
© Getty

Mit seinem Sieg bei der Tour de Romandie hat der umstrittene Radprofi Alejandro Valverde die Führung in der Weltrangliste übernommen. Andre Greipel ist weiterhin bester Deutscher.

Der in zahlreiche Dopingskandale verstrickte Radprofi Alejandro Valverde ist neuer Spitzenreiter der Weltrangliste. Der Spanier verdrängte durch seinen Sieg bei der Tour de Romandie den Belgier Philippe Gilbert (Omega Pharma-Lotto) vom ersten Platz.

Valverde vom Team Caisse d'Epargne liegt mit 392 Punkten deutlich vor Gilbert, der 294 Zähler erreicht.

Greipel bleibt bester Deutscher

Bester deutscher Profi ist weiterhin Sprinter Andre Greipel. Der Columbia-Profi rangiert mit 119 Punkten auf Platz elf.

Greipels Teamkollege Michael Rogers machte durch seinen zweiten Platz bei der Tour de Romandie den größten Sprung. Der Australier kletterte von Platz 46 auf Platz 17.

UCI will Sperre verlängern

Valverde ist in Italien wegen Verwicklung in die Operacion Puerto für zwei Jahre gesperrt. Der Weltverband UCI plant, die Sperre weltweit auszudehnen, will allerdings erst Valverdes Klage vor dem internationalen Sportgerichtshof CAS abwarten.

Zudem war der Name Valverde zuletzt im Zusammenhang mit der Operacion Grial aufgetaucht. Dabei geht es um einen Dopingskandal, der im vergangenen Jahr in Valencia aufgedeckt worden war.

Valverde siegt in der Romandie

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung