Radsport

Weltmeister Evans siegt beim Fleche Wallonne

SID
Mittwoch, 21.04.2010 | 17:42 Uhr
Cadel Evans wechselte im Jahr 2009 zum BMC Racing Team
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

BMC-Fahrer Cadel Evans hat den Rad-Klassiker Fleche Wallonne für sich entschieden. Der australische Weltmeister siegte vor den Spaniern Joaquin Rodriguez und Alberto Contador.

Der australische Straßenrad-Weltmeister Cadel Evans hat den Rad-Klassiker Fleche Wallonne gewonnen und seinen ersten Saisonsieg geholt. Der BMC-Fahrer setzte sich nach 195,5km an der berüchtigten Mur von Huy gegen den Spanier Joaquin Rodriguez und Toursieger Alberto Contador durch.

Bei der Kletterpartie am 1,4-Kilometer langen und durchschnittlich 9,8-Prozent steilen Schlussanstieg fiel die Entscheidung zehn Meter vor dem Ziel, als Evans an Contador vorbeizog.

Der Spanier, der erst am Dienstag nach einer 1900-Kilometer langen Autofahrt in Belgien angekommen war, musste anschließend auch noch Landsmann Rodriguez vorbeiziehen lassen. Zuerst hatte Andrea Klöden am Schlussanstieg attackiert, ihm fehlte aber im Finish das Stehvermögen.

Deutsche Profis abgeschlagen

Im Gegensatz zum Amstel Gold Race am Sonntag waren beim Fleche die Topfavoriten alle wieder vertreten.

Neben Contador waren auch Alejandro Valverde und Luis Leon Sanchez am Montag mit dem Auto in Belgien eingetroffen. Valverde schaffte immerhin noch den achten Platz.

Deutsche Fahrer oder Profis vom Team Milram konnten sich nicht unter den besten Zehn platzieren. Den Abschluss der Ardennen-Woche bildet am Sonntag der Frühjahrsklassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich.

Doping: Pollack verliert beide DM-Titel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung