Radsport

Gerdemann verliert Gesamtführung

SID
Freitag, 12.03.2010 | 17:58 Uhr
Daniele Bennati begann seine Karriere 2002 beim Acqua & Sapone-Cantina-Tollo
© sid
Advertisement
Premiership
Live
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Live
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Durch den Sieg auf der dritten Etappe der Radrundfahrt Tirreno-Adriatico hat der Italiener Daniele Bennati die Gesamtführung von Milram-Kapitän Linus Gerdemann übernommen.

Milram-Kapitän Linus Gerdemann hat auf der dritten Etappe der Radrundfahrt Tirreno-Adriatico die Führung in der Gesamtwertung an Daniele Bennati verloren.

Der Italiener vom Team Liquigas verwies nach 159 Kilometern von San Miniato nach Monsummano Terme seinen Landsmann und Sprintstar Alessandro Petacchi (Lampre) und den Österreicher Bernhard Eisel (Columbia) auf die Plätze.

Vier Sekunden Rückstand

Gerdemann kam im Hauptfeld ins Ziel und liegt als Gesamtzweiter nunmehr vier Sekunden hinter Bennati.

Wenige Kilometer vor dem Ziel hatte es noch einen Massensturz gegeben, schwerwiegendere Verletzungen hatte nach Angaben der Organisatoren aber keiner der beteiligten Fahrer erlitten.

Am Samstag führt die vierte Etappe über 243 Kilometer von San Gemini nach Chieti. Der Kurs der letzten Etappe am Sonntag von Chieti nach Colmurano (234km) wurde geändert, weil es auf dem Apennin geschneit hat.

Tirreno Adriatico: Gerdemann bleibt vorne

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung