Radsport

Kessler nach Sturz außer Lebensgefahr

SID
Freitag, 15.01.2010 | 17:13 Uhr
Sorgen um Matthias Kessler
© sid
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Radprofi Matthias Kessler ist nach einem schweren Trainingssturz auf Mallorca offenbar außer Lebensgefahr. Der 30-Jährige, dem bei einer Trainingsfahrt eine Katze ins Rad gelaufen war, ist von den Ärzten in ein künstliches Koma versetzt worden.

"Matthias Kessler hat ein schweres Hirn-Trauma erlitten. Der Fahrer befindet sich in einem ernsten Zustand", sagte ein Sprecher des Son-Dureta-Krankenhauses in Palma de Mallorca nach der Operation. Lebensgefahr bestehe aber nicht mehr.

Der Sturz Kesslers hatte sich am Donnerstag ereignet, als der Nürnberger mit seinem früheren T-Mobile- und Astana-Teamkollegen Andreas Klöden eine Trainingsfahrt absolviert hatte.

Der Nürnberger, der wegen Testosteron-Dopings für zwei Jahre bis vergangenen Juli gesperrt war, steht derzeit bei keinem Team unter Vertrag.

CAS weit Zuständigkeit im Fall Valverde zurück

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung