Radsport

Drei Dopingfälle in Russland

SID
Drei russische Radsportler wurden des Dopings überführt
© Getty

Der frühere Junioren-Zeitfahreuropameister Ilnur Sakarin und Jekaterina Melnikowa sind vom russischen Verband für zwei Monate gesperrt worden. Auch Kirill Bochenko wurde erwischt.

Der russische Radsport-Verband meldet drei Dopingfälle. Der frühere Junioren-Zeitfahreuropameister Ilnur Sakarin und Jekaterina Melnikowa erhielten nach dem Fund des verbotenen Anabolikums Metandienon jeweils eine Zwei-Jahres-Sperre.

Mountainbiker Kirill Bochenko darf wegen der nachgewiesenen Einnahme der unerlaubten Stimulans Carphedon zwölf Monate keine Wettkämpfe bestreiten.

Doping-Razzia nach Sella-Beichte

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung