Armstrong fürchtet Fans

Von SPOX
Dienstag, 18.11.2008 | 15:06 Uhr
Der siebenmalige Tour-Sieger Lance Armstrong macht sich Sorgen um seine Sicherheit.
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Lance Armstrong hat Angst, bei der Tour de France 2009 von aufgebrachten französischen Fans attackiert zu werden, die ihm seine Erfolge aufgrund anhaltender Dopinggerüchte nicht gönnen.

"Meine Sicherheit könnte in Gefahr sein", sagte der US-Amerikaner dem "Guardian" und erinnerte an Eddy Merckx, der 1975 von einem Zuschauer angegriffen wurde, damit er Jacques Anquetils Rekord von fünf Tour-Siegen nicht brechen konnte. "Eddy hätte sechs Mal gewonnen, wenn er nicht gestoßen worden wäre."

Anders als Merckx fürchtet Armstrong jedoch nicht den Neid der Fans, sondern die immer wiederkehrenden Doping-Verdächtigungen, die die Öffentlichkeit gegen ihn aufbringen.

"Ich hoffe, dass sich auch diejenigen Fans, die mich nicht mögen, fair verhalten. Aber Radsport ist eine emotionale Sache. Und viele sportliche Leiter ermutigen ihre Fans dazu, auf die Straße zu laufen, um Stimmung zu machen."

Armstrong beteuert Unschuld

Armstrong beteuerte zudem erneut seine Unschuld. "Ich weiß, dass viele Menschen in Frankreich und anderswo glauben, dass ich gedopt habe. Aber Tatsache ist, dass da niemals etwas war", so der US-Amerikaner und verweist auf die unzähligen Test, die er während seiner Karriere über sich ergehen lassen musste.

"Keiner ist so oft getestet worden wie ich. Aber ich hatte und habe nichts zu verstecken. Ich habe die Tour sieben Mal mit harter Arbeit gewonnen", so der 37-Jährige weiter.

Ricardo Ricco klagt gegen Dopingsperre

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung