Rennen in Paris

Gruppe-Debüt für Sommerabend

SID
Sonntag, 04.09.2011 | 11:54 Uhr
Uwe Stoltefuß mit Seriensieger Sommerabend (G. Mosse) startet erstmals im Gruppe-Parkett
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Nach Ende des Sommer-Meetings in Deauville geht es traditionsgemäß auf den Bahnen rund um Paris wieder zur Sache. So stehen auf der Nobelbahn in Longchamp drei Gruppe-3 Prüfungen zur Entscheidung an.

Besonderes Augenmerk für die deutschen Turffans gilt dem 80.000 Euro wertvollem Prix du Pin (5.Rennen/15.40 Uhr/1400 m).

Hier schnuppert nämlich der von Uwe Stoltefuß vorbereitetet Seriensieger Sommerabend (G. Mosse) erstmals Gruppe-Parkett und muss gegen favorisierte Pferde wie Blue Soave (T. Thulliez), Venomous (T. Jarnet) und Best Dating (G. Benoist) bestehen. Mit einem guten Rennverlauf ist dem Shamardal-Sohn heute einiges zuzutrauen.

Der Schlenderhaner Ibicenco (A. de Vries) zieht für das Gestüt Schlenderhan im Prix de Lutece (3.Rennen/14.30 Uhr/3000 m/80.000 €), ebenfalls auf Gruppe-3-Level, in die Schlacht. Der von Jens Hirschberger trainierte Shirocco-Sohn war bereits im Frühjahr vor Ort Dritter im Prix de l'Avre auf Listenebene, und das nur knapp hinter Meandre, dem späteren Grand Prix de Paris-Sieger. Hauptsächlich zu tun bekommt er es wohl mit der irischen Stute und Listensiegerin Pacifique (G. Mossé) und der ebenfalls aus Irland stammenden Miss Lago (A. Crastus) die aktuell einen guten zweiten Platz aus dem Prix Michel Houyvet im Gepäck hat.

Ohne deutsche Beteiligung geht der dritte Halbklassiker, der Prix La Rochette (2.Rennen/14.00 Uhr/1400 m/80.000 $), für den jüngsten rennfähigen Jahrgang über die Bühne. Wir erwarten hier einen Dreikampf zwischen Sofast (O. Peslier), Vaniloquio (T. Thulliez) und dem bisher ungeschlagenen American Devil (R. Thomas).

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Nadeaud - L'Omignon - Ad Fortem

2. Rennen: Sofast - Vaniloquio - American Devil

3. Rennen: Pacifique - Ibicenco - Miss Lago

4. Rennen: Cheveley - Niolon - Cat Melody

5. Rennen: Blue Soave - Venomous - Best Dating

6. Rennen: Fleur Enchantee - Intarsia - Roche Ambeau

7. Rennen: Shimraan - Flat Eric - Speartooth

8. Rennen: Inarco - Belle Angelique - So Good

Mehr zum Pferdesport bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung