Pferdesport

Klassiker über die Hindernisse

SID
Donnerstag, 25.08.2011 | 13:41 Uhr
Ein anspruchsvolles Hindernisrennen steht heute in Saratoga auf dem Programm
© OneXTwo

Top-Highlight der heutigen Veranstaltung auf der Saratoga Rennbahn ist der 69.000 Euro dotierte New York Turf Writers Cup. Ein Handicap-Jagdrennen über 3800 Meter auf höchstem Gruppe-Level.

Start ist gleich zu Beginn des Renntages (1.Rennen/19:00 Uhr). Startberechtigt in diesem Klassiker sind 4-jährige und ältere Pferde.

Vor drei Wochen konnte hier in den A. P. Smithwick Memorial Steeplechase Stakes (G2) Divine Fortune locker vor Decoy Daddy und Nationbuilder gewinnen.

Heute trägt der Sieger zwei Pfund mehr und damit Höchstgewicht, was kaum Auswirkungen haben sollte.

Sein Stallgefährte Sermon Of Love ist hier Titelverteidiger und vor zwei Jahren reichte es zum Ehrenplatz. Doch die beiden letzten extrem schwachen Leistungen deuten auf ein Karriere-Ende hin.

Kein klarer Favorit auszumachen

Dynaski wurde im oben genannten Rennen als Fünfter nicht mehr ausgeritten, da sichtbar die Kondition fehlte. Heute könnten die Kräfte bereits für einen guten Platz reichen.

Spy In The Sky wurde noch früher ganz aus dem Rennen genommen. Die guten Zeiten des Gruppe-Siegers scheinen vorüber zu sein. Im Mai war er bereits von Aufsteiger Straight To It geschlagen, der zeigte aber zuletzt eine deutliche Reaktion auf die zu kurze Startfolge.

Mabou ist etwas schwer einzuschätzen, gewann er doch im Mai in Malvern ein leichteres Hürden-Rennen mit 82 Längen Vorsprung. Darauf ging er hier als Favorit nach langer Führung auf etwas kürzerer Strecke unter, was zu früheren Versagern auf dieser Bahn passt.

Die elfjährige Schimmelstute Sweet Shani gehört noch nicht zum alten Eisen und gewann ihren einzigen Start in diesem Jahr gegen deutlich leichtere Gegner.

So gut wie beim Sieg im Jahr 2007 bei den Grand National Hurdle Stakes ist sie aber nicht mehr. Dirar wird mit seinem Reiter aus Irland eingeflogen, obwohl er bei den letzten Starts nicht überzeugte, aber bei so viel Aufwand, muss er Chancen haben.

Der Risiko-Tipp des Tages

Knapp die Hälfte gibt es in unserem Risiko-Tipp des Tages (4.Rennen/20:41 Uhr/1600 Meter/37.000 Euro) zu verdienen.

Fire With Fire blieb bei seinen ersten Starts deutlich hinter den hochgesteckten Erwartungen zurück und erst beim fünften Start, als ihn die Wetter schon nicht mehr ernst nahmen, gewann er ein gutes Maiden-Rennen.

Der nobel gezogene dreijährige Schimmel sollte nun endlich sein Geld wert sein. Denn als Jährling wurde er von der Winstar Farm für 210.000 Euro erworben.

Nine O Wonderful kam nach seinen ersten Sieg in Stakes-Rennen aus der weiten Spur nicht weg und wurde nur Sechster. Missinglisalewis erscheint zuverlässig im Endkampf. Targhee Pass kann von der Gewichtserlaubnis profitieren. Solvent und Irish Lion liefen schon gegen Bessere beachtlich. Bakhoor kommt bestens vorbereitet aus einer sechsmonatigen Pause.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Divine Fortune - Sermon of Love - Decoy Daddy

2. Rennen: Zero Yield - Thunder Lilly - Purely Love

3. Rennen: Barbados Beauty - Stay Composed - Alydarla

4. Rennen: Fire With Fire - Nine O Wonderful - Missinglisalewis

5. Rennen: Cinder Cone - Awesome Review - Metrology

6. Rennen: Tell Grant - Lindell A. C. - Mr. Popps

7. Rennen: Margo Verge - Patine - Pleasant Heiress

8. Rennen: Sensational Slam - The Man Uptown - David the Great

9. Rennen: Petey Cramer - Lubango - Yesterdays Story

Mehr zum Pferdesport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung