Prix Maurice de Gheest

SID
Sonntag, 07.08.2011 | 17:02 Uhr
In Deauville steht heute der Prix Minerve auf dem Programm
© onextwo
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Gäste aus England, Irland und Deutschland bereichern heute in Deauville den Prix Maurice de Gheest (4. Rennen/15.45 Uhr/250.000 Euro/1300 m), der insgesamt 13 Sprinter am Start zulässt und Zoffany (Christophe Soumillon) aus dem Quartier von Aidan O'Brien favorisiert.

Der Dansili-Sohn musste sich dieses Jahr bei drei Starts ebenso oft geschlagen geben, unterlag in Leopardstown in den Ballycorus Stakes Bewitched, in Ascot in den St Jame's Palace Stakes dem übermächtigen Frankel und zuletzt in Chantilly im Prix Jean Prat dem Fabre-Schützling Mutual Trust.

Zu seinen möglichen Gegnern zählt diesmal Dream Ahead (William Buick), Gewinner des July Cup in Newmarket gegen Libranno (IV.) und Genki und Bahnsieger im Prix Morny vor über zwölf Monaten.

Golden-Jubilee-Sieger am Start

Moonlight Cloud (Thierry Jarnet) ist als aktuelle Gruppe-3-Siegerin des Prix de la Porte Maillot hinreichend empfohlen und auch die dritt- und viertplatzierten Evaporation (Olivier Peslier) und Marchand d'Ort (Davy Bonilla) machten dahinter keine schlechte Figur.

Society Rock (Pat Cosgrave) darf als Golden-Jubilee-Sieger nicht übersehen werden, genauso wie die ‚Poule'-Platzierten Havane Smoker (Christophe-Patrice Lemaire) und Wootton Basett (Paul Hanagan) sowie Mario Hofers Smooth Operator (Maxime Guyon), der trotz der guten Performance vor einer sehr anspruchsvollen Aufgabe steht.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Amourette - Louve Rouge - Darayya

2. Rennen: Salto - Lady Meydan - Rudyard

3. Rennen: Garmerita - Welmark - Ideology

4. Rennen: Zoffany - Dream Ahead - Moonlight Cloud

5. Rennen: Un Air De Salsa - Persiste Et Signe - Greylady

6. Rennen: Catanzaro - Totune - Giantrio

7. Rennen: Darling Pearl - Up and Coming - Mount Berry

8. Rennen: Minikos - El Puerto - Enrisy

Alles zum Pferdesport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung