Pferdesport

Zweikampf um den Gruppe-Titel?

SID
Ist in Düsseldorf einer der Top-Favoriten: Eduardo Pedroza auf Querari
© Getty

In Düsseldorf stehen auf der Bahn am Grafenberg am Sonntag neun Rennen auf der Karte. Gespannt darf man dabei auf das Duell zwischen den Top-Favoriten Querari und Alianthus sein.

Top-Sport in Hülle und Fülle am Sonntag in Düsseldorf, denn nach der Übernahme der früheren Hessen-Meile bietet die Bahn am Grafenberg einen zusätzlichen Höhepunkt: Der Große Preis des Volkswagen Zentrum Nordrhein, ein mit 55.000 Euro dotiertes Gruppe III-Rennen über 1600 Meter (7. Rennen, 17 Uhr), lockt zwei der besten Pferde auf dieser Strecke an.

Querari, im Besitz der Stiftung Gestüt Fährhof, sicherte sich 2010 in Rom sogar ein Rennen der allerhöchsten Kategorie, doch so recht bestätigen konnte das der Schützling des Ravensberger Trainers Andreas Wöhler später nicht mehr. Champion Edurardo Pedroza bringt mit 60 Kilo das Höchstgewicht in den Sattel, was die Aufgabe nicht erleichtert.

Nur ein ernsthafter Gegner

Aber auf dem Papier ist eigentlich nur ein ernsthafter Gegner für Querari in Sicht, doch der hat es in sich: Alianthus vertritt mit Jockey Adrie de Vries und Trainer Jens Hirschberger das Erfolgsteam von Illo vor einer Woche im ersten Grupperennen 2011 in Köln.

Der Sechsjährige kommt in Düsseldorf bestens zurecht und könnte vorneweg das Feld von acht Pferden wieder kontrollieren, denn er bezog mit Top-Form Winterruhe. Für die verbleibenden Pferde sollte es in erster Linie um die Platzgelder gehen, aber Sanjii Danon (Alexander Pietsch) sollte auch noch längst nicht am Ende seiner Möglichkeiten angekommen sein.

Das zweite Top-Event ist der Preis der Dreijährigen - Jean Harzheim und Taxi4horses-Trophy (4. Rennen, 15:30 Uhr), ein mit 25.000 Euro ausgestattetes Listenrennen für Dreijährige über 1500 Meter.

Garantierte Auszahlung von 30.000 Euro

Viele der acht Teilnehmer sollen in dieser Saison noch für Furore sorgen, wie Stark Danon (Alexander Pietsch) und Rose Danon (Filip Minarik), zwei ausgezeichnete Chancen des Stalles D´Angelo. Gespannt sein darf man, ob der frühere Top-Youngster Acadius (Andreas Suborics) wieder zu seiner Bestform zurückfindet.

Besondere Erwähnung verdient innerhalb der Neun-Rennen-Karte ab 14 Uhr auch die Traloppo-Wettchance des Tages (Ausgleich III, 6.800 Euro, 1.700 m) als 5. Rennen um 16 Uhr. Denn wer die ersten vier Pferde tippt, der kann sich auf eine garantierte Auszahlung in Höhe von 30.000 Euro freuen. Darin ist ein Jackpot von 11.325,21 Euro enthalten. Ghaayer (Sabrina Wandt) bringt viel Form und Kondition mit und könnte ein Stellpferd sein.

Tipps für die Rennen

1. Rennen: World Cup - Topkapi Diamond - Fair Storm

2. Rennen: Call For Liberty - Noblement - Mariston

3. Rennen: Ever Strong - Arctic Isle - Arlington

4. Rennen: Rose Danon - Acadius - Stark Danon

5. Rennen: Shining Glory - Engai - Ghaayer

6. Rennen: Bromix - Christoph Columbus - Bonasera

7. Rennen: Alianthus - Querari - Sanjii Danon

8. Rennen: Poletto - Flat Beat - Pyrido

9. Rennen: Schirolac - Input - Marolo

Pferdesport bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung