ADAC Rallye Deutschland: Neuville im Pech, Tänak führt weiter

Rallye Deutschland: Tänak auf Siegkurs

SID
Samstag, 19.08.2017 | 19:48 Uhr
Ott Tänak führt die Rallye Deutschland an
© getty
Advertisement
World Championship Boxing
Live
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Thierry Neuville erlebte einen rabenschwarzen Tag. Der Belgier schied am Samstag bei der ADAC Rallye Deutschland im Saarland mit einem Defekt aus und musste damit einen herben Rückschlag im Titelkampf hinnehmen.

Der viermalige Champion Sébastien Ogier (Ford) kann nun im WM-Duell wertvolle Punkte gegenüber dem Hyundai-Piloten rausholen. Unterdessen fährt Ogiers Markenkollege Ott Tänak (Estland) weiter auf seinen zweiten Sieg bei der Rallye-WM (WRC) zu.

Neuville schied schon nach der ersten Wertungsprüfung am Samstagmorgen mit einem Aufhängungsbruch aus und wird damit die Punkteränge verpassen. Am Sonntag könnte er mit einem Sieg auf der Power Stage noch maximal fünf Punkte einfahren.

"Es ist noch nicht vorbei. Wir werden den Titelkampf deswegen nicht aufgeben. Wir werden kämpfen", sagte Neuville, der in der Gesamtwertung punktgleich (jeweils 160) mit Ogier in die Rallye Deutschland gestartet war. "Wir verstehen nicht, was passiert ist. Wir haben in einer Linkskurve plötzlich einen Schlag gespürt", sagte Beifahrer Nicolas Gilsoul.

Nach 17 von insgesamt 21 Wertungsprüfungen führt weiterhin Tänak (Ford/2:31:32,2) vor dem Norweger Andreas Mikkelsen (Citroen/+ 21,4 Sekunden). Tänak entschied bereits fünf Wertungsprüfungen für sich und konnte seinen Vorsprung auf Mikkelsen am Samstag noch vergrößern.

Ogier gewinnt Wertungsprüfung, macht Druck auf Neuville

Ogier liegt nach dem Ausscheiden seines WM-Konkurrenten mit 29,6 Sekunden Rückstand auf Tänak auf Rang drei und würde damit 15 Punkte bekommen. "Ich gehe kein großes Risiko ein. Zwischen Platz zwei und drei sind nur drei Punkte Unterschied, aber ich versuche weiter, Druck zu machen", sagte Ogier: "Ein Podiumsplatz dieses Wochenende wäre ein gutes Ergebnis."

Der Franzose gewann am Nachmittag die erste Wertungsprüfung seit drei Monaten, als er bei der Rallye Portugal im Mai siegte.

Armin Kremer (48/Ford), der einzige deutsche Starter in der Topklasse P1, kam auch am dritten Tag ohne Probleme durch und landete auf einem starken zehnten Platz. "Das war ein guter Tag. Das Auto läuft super", sagte Kremer.

Bei guten äußeren Bedingungen stand der Tag ganz im Zeichen der Prüfungen auf dem Truppenübungsplatz Baumholder mit den berüchtigten Hinkelsteinen. Ein Highlight war dabei die Wertungsprüfung "Arena Panzerplatte" mit der Sprungkuppe "Gina", die Flugeinlagen von über 40 Metern ermöglichte.

Am Sonntag endet die Rallye Deutschland mit den letzten vier Wertungsprüfungen, darunter die abschließende Power Stage "St. Wendeler Land", bei der die besten fünf Fahrer nochmals extra Punkte erhalten.

Die ADAC Rallye Deutschland ist gemessen an den Zuschauerzahlen das größte Motorsportereignis des Landes und der zehnte von insgesamt 13 WM-Läufen in diesem Jahr.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung