Rallye Dakar-Tod

Hernik starb an Überhitzung

SID
Donnerstag, 08.01.2015 | 18:57 Uhr
Michal Hernik starb am Dienstag aufgrund von Überhitzung
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Der am Dienstag bei der Rallye Dakar verstorbene polnische Motorrad-Pilot Michal Hernik ist an den Folgen von Überhitzung und Dehydrierung gestorben.

Das ist das Ergebnis der ersten Obduktion zur Todesursache des 39-Jährigen, der auf der dritten Etappe am Dienstag von San Juan nach Chilecito leblos neben seinem unversehrten Motorrad aufgefunden worden war.

Der KTM-Pilot, der die Startnummer 82 trug, hatte zum ersten Mal an der Rallye Dakar teilgenommen und war das 66. Todesopfer in der Geschichte der Langstreckenrallye.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung