Jonas Folger bei Moto2-Grand Prix in Spanien Zehnter

Moto2: Folger rettet in Alcaniz Top-10-Ergebnis

SID
Sonntag, 25.09.2016 | 13:21 Uhr
Jonas Folger fuhr in Alcaniz auf den zehnten Rang
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Jonas Folger ist beim Großen Preis von Aragón unter seinen Möglichkeiten geblieben. Der Wahl-Spanier aus Tordera kam in der Moto2 nicht über den zehnten Platz hinaus, fuhr aber zum zehnten Mal in dieser Saison in die Top 10. Sandro Cortese (Berkheim) wurde 13., Marcel Schrötter (Tordera) belegte den 15. Rang.

Der Brite Sam Lowes feierte in Alcaniz beim 14. von 18. WM-Läufen seinen zweiten Saisonsieg, ebenfalls auf das Podium schafften es Lokalmatador Alex Márquez (Spanien) und Franco Morbidelli (Italien).

Titelverteidiger Johann Zarco (Frankreich) wurde Achter und behauptete seine WM-Führung knapp.

"Aragón liegt mir sehr gut. Ich muss in der ersten Rennhälfte mit der Spitze mitfahren", hatte Folger vor dem Start bei Eurosport gesagt, konnte sein Vorhaben aber nicht umsetzen.

Nach wenigen Runden leistete sich der 23-Jährige einen schweren Fahrfehler und rutschte bis auf Position neun ab. Später zog auch noch Weltmeister Zarco vorbei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung