Viel Arbeit für MotoGP-Pilot Bradl

SID
Samstag, 05.03.2016 | 10:49 Uhr
Stefan Bradl startet am 20. März mit dem Aprilia-Team in die neue MotoGP-Saison
© getty
Advertisement
World Championship Kickboxing
Buakaw Banchamek -
Victor Nagbe
NHL
Lightning @ Capitals (Spiel 6)
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 4)
BSL
Anadolu Efes -
Darüssafaka (Spiel 1)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NHL
Golden Knights @ Jets (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
2.Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Stefan Bradl hat mit dem Aprilia-Team zwei Wochen vor dem Start in die MotoGP-Saison in Doha noch viel Arbeit vor sich. An gleicher Stelle wurde der 26-Jährige aus Zahling beim abschließenden Test der Vorbereitung am Schlusstag unter allen WM-Startern Letzter.

Bradl gehörte mit 61 Runden zu den fleißigsten Piloten, lag mit seiner Bestzeit aber 2,5 Sekunden hinter Weltmeister Jorge Lorenzo (Spanien/Yamaha), Tagesschnellster unter 23 Fahrern.

Aprilia hatte seinen neuen Prototypen deutlich später als die übrigen Hersteller auf die Strecke gebracht. Nun muss der Rennstall um den früheren Moto2-Weltmeister Bradl viel Rückstand aufholen.

"Der letzte Tag war sehr produktiv. Wir sind auf den richtigen Weg, müssen ruhig bleiben und so weiter machen", sagte Bradl: "Wir haben uns auf die Abstimmung am Vorderrad konzentriert, hatten aber leider nicht mehr genügend Zeit für das Hinterrad."

Die neue Saison beginnt am 20. März mit dem Nachtrennen in Katar. Bradl ist nach wie vor der einzige deutsche Starter in der Königsklasse MotoGP.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung