Auf Phillip Island zum WM-Titel?

Kent kann Weltmeister werden

SID
Freitag, 16.10.2015 | 10:18 Uhr
Für Phillip Kent ist es in Australien bereits die zweite Chance zum vorzeitigen Titelgewinn
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der britische Motorrad-Pilot Danny Kent kann am Sonntag beim Großen Preis von Australien auf Phillip Island Weltmeister in der Moto3 werden. Für den 21-Jährigen ist es die zweite Chance zum vorzeitigen Titelgewinn, beim vergangenen Rennen in Japan hatte er die Entscheidung verpasst.

In der Moto2 ist das Titelrennen bereits entschieden, der französische Kalex-Pilot Johann Zarco liegt uneinholbar in Front. In der Königsklasse MotoGP geht der Zweikampf zwischen Spitzenreiter Valentino Rossi (Italien/Yamaha) und dem Spanier Jorge Lorenzo (Yamaha) in die nächste Runde. Beide trennen 18 Punkte, in Australien könnte sich Rossi eine gute Ausgangslage für die dann verbleibenden zwei Rennen erarbeiten.

Auch Kent hat nur noch einen Titelkonkurrenten. Lediglich der Italiener Enea Bastianini (beide Honda) kann ihm gefährlich werden. Drei Rennen vor dem Saisonende hat Kent 56 Punkte Vorsprung.

Kent wird Moto3-Weltmeister,

- wenn er das Rennen gewinnt oder Zweiter wird.

- wenn er Dritter wird und Bastianini nicht gewinnt.

- wenn er Vierter, Fünfter oder Sechster wird und Bastianini maximal Dritter wird.

- wenn er einen der Ränge sieben bis neun belegt und Bastianini maximal Vierter wird.

- wenn er einen der Ränge zehn bis 15 belegt und Bastianini maximal fünf Plätze vor ihm landet.

- wenn er vor Bastianini ins Ziel kommt.

- wenn beide leer ausgehen.

Der Motorsport in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung