Sonntag, 23.02.2014

Superbike-WM in Australien

Laverty und Guintoli gewinnen Auftakt

Die Motorrad-Piloten Eugene Laverty und Sylvain Guintoli haben beim Auftakt der Superbike-WM in Australien die ersten beiden Rennen gewonnen. Der Ire Laverty setzte sich vor 56.515 Zuschauern im ersten Durchgang in Phillip Island durch, Guintoli (Frankreich) siegte im zweiten Rennen.

Der Ire Eugene Laverty fuhr sein erstes Rennen im Jahr 2001
© getty
Der Ire Eugene Laverty fuhr sein erstes Rennen im Jahr 2001

Der Ire Laverty setzte sich vor 56.515 Zuschauern im ersten Durchgang in Phillip Island durch, Guintoli (Frankreich) siegte im zweiten Rennen.

Aprilia-Pilot Guintoli führt nach den ersten beiden Rennen die WM-Wertung an. Laverty konnte den zweiten Durchgang nicht beenden, da der Motor seiner Suzuki explodierte. Titelverteidiger Tom Sykes (Großbritannien/Kawasaki) landete auf den Plätzen sieben und drei. Nach dem Rückzug des BMW-Werksteams sind keine deutschen Hersteller mehr am Start, auch deutsche Fahrer nehmen in diesem Jahr nicht teil.

Das könnte Sie auch interessieren
Jonas Folger will für Überraschungen sorgen

MotoGP-Aufsteiger Folger will "der schnellste Rookie" sein

Stefan Bradl belegte bei seinem Superbike-Debüt den 15. Rang

Ernüchterndes Superbike-Debüt für Bradl: "Stecken tief in der Klemme"

Stefan Bradl musste sich bei seinem Debüt mit einem Punkt begnügen

Bradl bei Superbike-Debüt in den Punkten


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016 MotoGP-Champion?

Jorge Lorenzo
Jorge Lorenzo
Marc Marquez
Valentino Rossi
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.