Gounon und van der Zande holen Sieg

SID
Samstag, 22.07.2017 | 15:19 Uhr
Renger van der Zande holte sich mit seinem neuen Partner Jules Gounon den Sieg beim siebten Saisonrennen

Erster gemeinsamer Auftritt, erster Sieg: Der Franzose Jules Gounon und sein neuer Partner Renger van der Zande (Niederlande) haben in Zandvoort das siebte Saisonrennen des ADAC GT Masters gewonnen.

In der Corvette C7 GT3-R des Teams Callaway Competition siegte das Duo auf dem niederländischen Dünenkurs vor Kelvin van der Linde/Markus Pommer (Südafrika/Neckarsulm) im Audi R8 LMS von Aust Motorsport und Indy Dontje/Marvin Kirchhöfer (Niederlande/Markkleeberg) im Mercedes-AMG GT3 des Teams HTP Motorsport.

Gounun, dessen eigentlicher Teamkollege Daniel Keilwitz (Villingen) aufgrund einer Unterschenkelfraktur ausfällt, übernahm damit die alleinige Führung in der Gesamtwertung. Dort liegt er mit 105 Punkten an der Spitze vor Keilwitz (80) und Philipp Eng (Österreich/69).

Das vierte Rennwochenende des ADAC GT Masters endet mit dem achten Saisonlauf am Sonntag (13.15 Uhr). Anschließend macht die Serie noch auf dem Nürburgring, dem Sachsenring und in Hockenheim Halt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung