MotoGP: Valentino Rossi bangt nach Sturz um Start bei seinem Heimrennen

Rossi bangt wegen Brustschmerzen um Start

SID
Mittwoch, 31.05.2017 | 14:19 Uhr
Valentino Rossi war abseits vom Renngeschehen beim Motocross gestürzt
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der italienische MotoGP-Superstar Valentino Rossi bangt um seinen Start beim Heimrennen am Sonntag in Mugello. Nach seinem Motocross-Unfall klagt der 38-Jährige weiter über Brustschmerzen, vor allem beim Husten hat der Yamaha-Pilot offenbar noch Schmerzen. Dies berichtet die Gazzetta dello Sport.

Rossi, neunmaliger Motorrad-Weltmeister, hatte sich in der vergangenen Woche bei einem Sturz beim Training in Mondavio nahe Pesaro Verletzungen im Brustbereich sowie an Leber und Niere zugezogen. Das Krankenhaus in Rimini durfte "Doctor" Rossi nach Routine-Untersuchungen nach nur einem Tag wieder verlassen.

Laut Gazzetta ist das Yamaha-Werksteam verärgert, weil Rossi mit der Motocross-Maschine auf einer Strecke unterwegs war, die nicht den Absprachen entsprach. Rossi ist vor dem Großen Preis von Italien WM-Dritter.

Valentino Rossi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung