Sonntag, 27.10.2013

VW gewinnt Konstrukteurstitel

Rallye-WM: Ogier siegt in Spanien

Angeführt von Weltmeister Sebastien Ogier hat sich Volkswagen in der Rallye-WM vorzeitig den Marken-Titel gesichert. Der Franzose gewann bei der Rallye Spanien.

Und noch ein von Red Bull gesponsorter Motorsport-Weltmeister
© getty
Und noch ein von Red Bull gesponsorter Motorsport-Weltmeister

Beim vorletzten Rennen der Serie gewann trotz eines Reifenschadensund bescherte damit seinem Rennstall im ersten WM-Jahr der Wolfsburger auf Anhieb den Konstrukteurstitel. Hinter Ogier fuhr sein VW-Teamkollege Jari-Matti Latvala (Finnland) mit 32,9 Sekunden Rückstand auf Platz zwei, Latvalas Landsmann Mikko Hirvonen im Ford Fiesta wurde Dritter.

"Alle drei WM-Titel in einer Saison zu gewinnen, ist einfach unglaublich. Man darf nicht vergessen, dass wir mit dem Polo R die erste Saison in der WM bestreiten. Umso höher ist dieser Erfolg zu bewerten", sagte VW-Motorsport-Direktor Jost Capito. Ogiers Co-Pilot Julien Ingrassia (Frankreich) hatte sich bereits den WM-Titel der Beifahrer gesichert.

Bereits vor dem Start in Spanien hatte Volkswagen die Wertung mit 339 Punkten deutlich vor Verfolger Citroen (259) angeführt, ein siebter Platz hätte bereits für den Titel gereicht. Ogier hatte am Samstag durch einen Reifenschaden auf der sechsten Wertungsprüfung viel Zeit verloren und war in seinem Polo R mit 53,8 Sekunden Rückstand in Ziel gekommen.

Durch deutliche Siege auf den Wertungsprüfungen 12 bis 15 rückte der Weltmeister aber noch vor und sicherte sich seinen achten Saisonsieg. Das WM-Finale findet vom 14. bis 17. November in Wales statt.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.