Probleme halten an

Rossi plant Schulter-OP nach der Saison

SID
Dienstag, 14.09.2010 | 18:28 Uhr
Unterzieht sich nach Saisonende einer Schulter-OP: Motorrad-Pilot Valentino Rossi
© sid
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Nachdem ihm seine Schulter immer wieder Probleme bereitet, hat sich der neunmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi zu einer OP nach Saisonende entschlossen.

Der neunmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi (Yamaha) will sich nach Saisonende einer Schulteroperation unterziehen. "Die Schulter schmerzt sehr. Am Ende der Saison lasse ich mich operieren", sagte Rossi im Interview mit dem italienischen Pay TV-Sender "Sky Sport".

Seine Schulter bereitet dem zukünftigen Ducati-Piloten mehr Probleme als das Bein, das nach dem schweren Unfall am 5. Juni beim Grand Prix in Mugello operiert werden musste.

Seinerzeit saß Rossi nur sechs Wochen nach seinem offenen Schienbeinbruch beim Rennen auf dem Sachsenring wieder auf dem Bike.

Racing Team Germany trennt sich von Tode

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung