Samstag, 07.08.2010

Motorsport

Stuck am Kopf operiert

Fünf Wochen nach seinem schweren Unfall auf der Nordschleife des Nürburgrings haben Ärzte eines Klinikums in Neuwied beim früheren Formel-1-Piloten Hans-Joachim Stuck ein Hämatom im Kopf festgestellt.

Hans-Joachim Stuck startete zwischen 1974 und 1979 in der Formel 1
© Getty
Hans-Joachim Stuck startete zwischen 1974 und 1979 in der Formel 1

UPDATE Der VW-Motorsportrepräsentant wurde noch am Samstag operiert. Das bestätigte Stucks Ehefrau Sylvia. Nach ihrer Aussage hat Strietzel den Eingriff gut überstanden, soll aber zur Kontrolle zumindest bis Sonntag auf der Intensivstation bleiben.

Der 59 Jahre alte Stuck hatte sich am Samstag im Krankenhaus untersuchen lassen wollen, weil er seit ein paar Tagen über Kopfschmerzen klagte.

Die Ärzte, die bei Stuck nach dem Crash eine schwere Gehirnerschütterung und Rippenprellung diagnostiziert hatten, entschieden sich aber direkt zur Operation.

Bluterguss im Kopf

Der Bluterguss im Kopf ist möglicherweise eine Spätfolge des Unfalls beim 5. Saisonlauf der deutschen Langstrecken-Meisterschaft am 3. Juli auf der Nordschleife.

Dabei war Stuck in einem Audi R8 LMS rückwärts und mit hoher Geschwindigkeit in einen Reifenstapel geprallt.

Eigentlich wollte Stuck am Wochenende auf dem Nürburgring als Gaststarter im VW-Scirocco-Cup im Rahmenprogramm der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft im Generationenduell gegen seinen 23 Jahre alten Sohn Johannes antreten.

Johannes verzichtete allerdings auf seinen Start am Samstagnachmittag und fuhr zu seinem Vater ins Krankrenhaus.

Stuck feiert gelungenes Comeback

Bilder des Tages - 7. August
Adam Goodes von den Swans aus der AFL setzt neue Trends in Sachen Mundschutz. Ob Klitschko und Co. ihm nacheifern?
© Getty
1/5
Adam Goodes von den Swans aus der AFL setzt neue Trends in Sachen Mundschutz. Ob Klitschko und Co. ihm nacheifern?
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/0708/goodes-swans-otago-itm-cup-lochte-phelps-schwimmen-irvine-guerrero-rangers-cristiano-ronaldo-real-madrid-trainigslager-los-angeles.html
Hartgesottene Fans aus Otago feuern ihr Team gegen Southland an. Schließlich geht es um den weltberühmten ITM Cup, ehemals bekannt als Air New Zealand Cup. Rugby halt
© Getty
2/5
Hartgesottene Fans aus Otago feuern ihr Team gegen Southland an. Schließlich geht es um den weltberühmten ITM Cup, ehemals bekannt als Air New Zealand Cup. Rugby halt
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/0708/goodes-swans-otago-itm-cup-lochte-phelps-schwimmen-irvine-guerrero-rangers-cristiano-ronaldo-real-madrid-trainigslager-los-angeles,seite=2.html
Er hat es geschafft. Ryan Lochte schlug über 200 m Lagen Schimm-Gott Michael Phelps. Lochtes Kommentar: "Ich habe Michael schon öfter geschlagen"
© Getty
3/5
Er hat es geschafft. Ryan Lochte schlug über 200 m Lagen Schimm-Gott Michael Phelps. Lochtes Kommentar: "Ich habe Michael schon öfter geschlagen"
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/0708/goodes-swans-otago-itm-cup-lochte-phelps-schwimmen-irvine-guerrero-rangers-cristiano-ronaldo-real-madrid-trainigslager-los-angeles,seite=3.html
Augen auf im Baseball-Verkehr. Vladimir Guerrero von den Texas Rangers verpasst die First Base gegen die Oakland Athletics nur haarscharf
© Getty
4/5
Augen auf im Baseball-Verkehr. Vladimir Guerrero von den Texas Rangers verpasst die First Base gegen die Oakland Athletics nur haarscharf
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/0708/goodes-swans-otago-itm-cup-lochte-phelps-schwimmen-irvine-guerrero-rangers-cristiano-ronaldo-real-madrid-trainigslager-los-angeles,seite=4.html
CR9 wirkt nach der letzten Trainingseinheit von Real Madrid im Trainingslager in Los Angeles genervt. Ob Sami Khedira ihn ordentlich vernascht hat?
© Getty
5/5
CR9 wirkt nach der letzten Trainingseinheit von Real Madrid im Trainingslager in Los Angeles genervt. Ob Sami Khedira ihn ordentlich vernascht hat?
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/0708/goodes-swans-otago-itm-cup-lochte-phelps-schwimmen-irvine-guerrero-rangers-cristiano-ronaldo-real-madrid-trainigslager-los-angeles,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.