Motorsport

Rossi am Sachsenring mit Siegchance

SID
Samstag, 17.07.2010 | 15:50 Uhr
Valentino Rossi liegt in der Gesamtwertung derzeit deutlich hinter Teamkollege Lorenzo
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Valentino Rossi geht am Sonntag beim Großen Preis von Deutschland von Platz fünf ins Rennen. Die Pole Position sicherte sich sein Yamaha-Teamkollege Jorge Lorenzo.

Der neunmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi geht am Sonntag beim Großen Preis von Deutschland mit Siegchancen ins Rennen. Der von den Folgen eines schweren Trainingssturzes Anfang Juni in Mugello gehandicapte MotoGP-Weltmeister eroberte am Samstag auf dem Sachsenring die fünfte Startposition.

Damit steht der 31-jährige Italiener, der zuletzt sechs Wochen aussetzen musste, bei seinem vierten Start der laufenden Saison erstmals nicht in der ersten Reihe.

Die Pole Position holte sich zum vierten Mal in Folge Rossis Yamaha-Teamkollege Jorge Lorenzo. Der WM-Spitzenreiter aus Spanien verwies in 1:21,817 Minuten Casey Stoner (Australien/Ducati) und seinen schärfsten WM-Rivalen Dani Pedrosa (Spanien/Honda) auf die Plätze.

Ölspur sorgt für Unterbrechung

Lorenzo, der die Königsklasse in Abwesenheit von Rossi dominiert und die letzten drei Rennen gewonnen hat, sorgte auf der Traditionsstrecke in der Nähe von Hohenstein-Ernstthal unfreiwillig für eine 20-minütige Unterbrechung des Qualifyings.

Die Maschine des Vizeweltmeisters verschmutzte die Strecke nach einem technischen Schaden mit Öl, geriet in Brand und musste gelöscht werden.

Spies und Puniet stoßen zusammen

Zudem landeten Ben Spies (USA) und Randy de Puniet (Frankreich) kurz darauf nach einem Zusammenstoß im Kiesbett. Während Superbike-Weltmeister Spies mit dem Schrecken davonkam, wurde de Puniet mit schmerzverzerrtem Gesicht auf einer Trage in die Box gebracht.

Rückkehrer Rossi war Anfang Juni im Training vor seinem Heimrennen in Mugello gestürzt und hatte sich unter anderem einen offenen Schienbeinbruch zugezogen.

Am Sachsenring gibt der neunmalige Weltmeister sein überraschendes Comeback und hofft weiter auf die erfolgreiche Titelverteidigung. Elf Rennen vor dem Saisonende liegt The Doctor mit 61 Punkten allerdings weit hinter Lorenzo (165).

Sachsenring: Cortese in der ersten Startreihe

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung