Motorsport

Seat-Doppelsieg durch Monteiro und Tarquini

SID
Sonntag, 04.07.2010 | 20:07 Uhr
Tiago Monteiro feierte beim Heimspiel seinen ersten Saisonsieg
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini haben bei der Tourenwagen-WM in Portimao für einen Seat-Doppelsieg gesorgt. Tarquini verkürzte den Rückstand auf Spitzenreiter Yvan Muller.

Die Volkswagen-Tochter Seat hat bei der Premiere der Tourenwagen-WM im portugiesischen Portimao einen Doppelsieg durch Lokalmatador Tiago Monteiro und den Italiener Gabriele Tarquini gefeiert.

Titelverteidiger Tarquini, der im ersten der beiden Läufe am Sonntag Dritter war, verkürzte in der Gesamtwertung den Rückstand auf Spitzenreiter Yvan Muller (Chevrolet) um vier auf 15 Punkte (149:164). Der Franzose landete in beiden Rennen auf Rang zwei.

BMW-Pilot Augusto Farfus (Brasilien) belegte die Plätze vier und sechs. Teamkollege Andy Priaulx (Großbritannien), der in Lauf eins vorzeitig aufgeben musste, kämpfte sich im zweiten Lauf vom Ende des Feldes noch bis auf Rang fünf nach vorn.

Dennoch rutschte er in der Gesamtwertung mit 115 Punkten hinter seinen Landsmann Robert Huff (Chevrolet/119) auf Rang vier zurück.

Bartels übernimmt mit Sieg WM-Führung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung