Loeb steht in Mexiko vor erstem Saisonsieg

SID
Samstag, 06.03.2010 | 19:57 Uhr
Sebastien Loeb erzielt seine Erfolge mit seinem Beifahrer Daniel Elena
© sid
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Sebastien Loeb steht bei der Mexiko-Rallye vor seinem ersten Saisonsieg. Auf der zweiten Etappe fuhr Citroen-Pilot alle vier Wertungsprüfungen ein und führt in der Gesamtwertung.

Der sechsmalige Rallye-Weltmeister und Titelverteidiger Sebastien Loeb steuert seinem ersten Saisonsieg entgegen.

Der französische Citroen-Pilot gewann am zweiten Tag der Mexiko-Rallye alle vier Wertungsprüfungen am Vormittag und setzte sich mit nun 17 Sekunden Vorsprung an die Spitze der Gesamtwertung vor dem Norweger Petter Solberg. Dritter ist 19 Sekunden zurück der Franzose Sebastien Ogier.

Für den früheren Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen war die Mexiko-Rallye bereits am ersten Tag beendet. Der Finne hatte sich auf der siebten Wertungsprüfung mehrfach überschlagen und musste daraufhin mit Totalschaden das Rennen beenden.

Defekt stoppt Räikkönen in Mexiko

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung