Rallye

Defekt stoppt Kimi Räikkönen in Mexiko

SID
Freitag, 05.03.2010 | 20:13 Uhr
Kimi Räikkönen ist in Mexiko raus
© sid
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Der frühere Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen ist bereits am ersten Tag der Mexiko-Rallye wegen eines technischen Defekts ausgestiegen. Petter Solberg ging in Führung.

Ein technischer Defekt hat den früheren Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen schon am ersten Tag der Mexiko-Rallye gestoppt. Der Finne musste seinen Citroen auf der zweiten von drei Wertungsprüfen am Freitag abstellen.

Die Führung übernahm am ersten Tag der Norweger Petter Solberg, der zum Auftakt in Schweden nur Rang neun belegt hatte, vor dem Franzosen Sebastien Ogier und Titelverteidiger Sebastien Loeb (ebenfalls Frankreich). Für die Vierfach-Führung von Citroen am ersten Tag sorgte der Spanier Dani Sordo. Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen, der in Schweden gewonnen hatte, belegt nur Rang sechs.

Derweil wird die Rallye nur 21 statt 22 Wertungsprüfungen umfassen. Aus Sicherheitsgründen wurde das 20. Teilstück gestrichen. Für das spektakuläre, etwa 7km lange Stück, waren mehrere Tausend Zuschauer erwartet worden.

DTM: Ralf Schumacher wohl weiter für Mercedes

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung