Motorsport

Vietoris schiebt sich mit Sieg auf Platz zwei

SID
Christian Vietoris ist nach dem Sieg in Nürnberg auf Rang zwei in der Gesamtwertung
© Getty

Durch seinen zweiten Saisonsieg hat sich Christian Vietoris in der Formel-3-Euroserie auf den zweiten Platz der Gesamtwertung verbessert. Erster bleibt weiter Jules Bianchi.

Christian Vietoris hat in der Formel-3-Euroserie seinen zweiten Saisonsieg gefeiert und sich in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz verbessert.

Der 20-Jährige aus Gönnersdorf setzte sich auf dem Norisring in Nürnberg zum zweiten Mal in Folge im Sonntagsrennen durch und verwies in seinem Mercedes-Dallara die Franzosen Jean Karl Vernay (VW-Dallara) und Jules Bianchi (Mercedes-Dallara) auf die Plätze.

Eklat bei der Siegerehrung

In der Gesamtwertung hat Vietoris mit 23 Punkten jetzt einen Zähler mehr auf dem Konto als Vernay (22). Spitzenreiter Bianchi, der am Samstag bei Vietoris' sechstem Platz gewann, kommt auf 32 Punkte.

Für den Hammer des Wochenendes sorgte unterdessen der Monegasse Stefano Coletti, der nach Platz drei am Samstag im Anschluss an die Siegerehrung Bianchi in bester Boxer-Manier mit der Faust ins Gesicht schlug. Coletti wurde nachträglich vom Samstagrennen ausgeschlossen und für den Lauf am Sonntag suspendiert.

Siebter Platz für Vietoris bei Formel-3-Masters

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung