Leichtathletik: IAAF startet Online-Meldesystem für Betrugsverdacht

IAAF geht im Anti-Doping-Kampf neue Wege

SID
Dienstag, 29.11.2016 | 15:50 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der krisengeschüttelte Weltverband IAAF geht im Anti-Doping-Kampf neue Wege. Seit Dienstag können Athleten, Trainer oder Ärzte ihren Verdacht über mögliche Doping-Verstöße innerhalb des Sports über eine Online-Plattform melden.

Die Informationen würden vertraulich, anonym und verantwortungsvoll behandelt sowie sicher verschlüsselt, teilte die IAAF mit.

"Wir müssen aufrecht einstehen für saubere Athleten. Die Zukunft unseres Sports setzt auf die gesamte Leichtathletik-Gemeinschaft, die alles daran setzt, dem Betrug entgegenzutreten", sagte IAAF-Präsident Coe: "Sogar die kleinste Information könnte entscheidend dazu beitragen, die Integrität des Wettkampfes und Chancengleichheit zu schützen." Die Seite ist in sechs Sprachen abrufbar.

Über das Online-Portal will die IAAF an Insiderwissen über Dopingpraktiken herankommen. "Jede Information, egal wie klein, ist wichtig und kann entscheidend für die Aufdeckung von Doping sein", heißt es in einer Stellungnahme: "Je mehr Informationen Sie zur Verfügung stellen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Ihre Informationen erfolgreich weiterverfolgt werden können." Die Daten würden nur autorisierten Personen zur Überprüfung bereitgestellt.

Die Leichtathletik wird immer wieder von Doping-Skandalen eingeholt. Zuletzt sorgte der systematische Betrug in Russland, der zum Olympia-Aus führte, für Entsetzen. Aber auch andere Länder wie Kenia stehen wegen ihrer laschen Haltung im Anti-Doping-Kampf immer wieder in der Kritik.

Alle Leichtathletik-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung