Sonntag, 08.05.2016

US-Sprinter will in Rio endlich Usain Bolt schlagen

Gatlin schmiedet "einen Plan B"

Justin Gatlin hat aus seinen Niederlagen gegen Superstar Usain Bolt (29) nach eigener Aussage gelernt und will seinen Rivalen aus Jamaika bei den Olympischen Spielen in Rio (5. bis 21. August) endlich schlagen.

Justin Gatlin will den Superstar aus Jamaika endlich überflügeln
© getty
Justin Gatlin will den Superstar aus Jamaika endlich überflügeln
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die Enttäuschungen der WM von Peking "haben mir Motivation gegeben und aus mir einen klügeren und weiseren Wettkämpfer gemacht", sagte Gatlin in Kawasaki nach seinem Saisoneinstand der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Gegen normale Gegner reiche es aus, einfach schnell zu laufen, aber für Bolt, der von "Statur und Talent einmalig" sei, sagte der 34-Jährige weiter, brauche man einen "Notfallplan, einen Plan B." Wie der aussehen soll, verriet der wegen Dopings bereits zwei Mal gesperrte Ex-Weltmeister und 100-m-Olympiasieger von 2004 aber nicht. In Kawasaki gewann Gatlin bei leichtem Gegenwind in mäßigen 10,02 Sekunden.

Vor der WM in Peking 2015 war Gatlin in 28 Rennen ungeschlagen geblieben, in China allerdings musste er sich über 100 und 200 m Weltrekordler Bolt geschlagen geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Leichtathleten setzen sich für den Erhalt des Olympiastadions ein

Athleten kämpfen für Erhalt ihres "Wohnzimmers" Olympiastadion

Max Heß gewann das Meeting in Garbsen

Heß, Gierisch und Wester springen WM-Norm

Thomas Röhler hatte in Kawasaki keine Probleme, den Sieg einzutüten

Speerwurf-Olympiasieger Röhler gewinnt Meeting in Kawasaki


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.