IAAF bildet Arbeitsgruppe zur Genehmigung von Prothesen

Hoffnung für Weltrekordler Rehm

SID
Donnerstag, 07.04.2016 | 16:36 Uhr
Der Meisterschaftstitel 2014 von Markus Rehm zog große Diskussionen nach sich
© getty
Advertisement
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Neue Hoffnung für Markus Rehm: Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat eine Arbeitsgruppe gebildet, die über die Erlaubnis von Prothesen in Wettbewerben von Nichtbehinderten entscheiden will. Die IAAF fügte in einer Mitteilung ausdrücklich hinzu, dies "vor allem für den Weitsprung" zu begutachten.

Das erste Treffen des Kreises findet am 20. April in Monaco statt. Zu den sieben Funktionären gehört auch der Deutsche Gerhard Janetzky, der im DLV für Inklusion zuständig ist. Endgültig entscheiden will dann das IAAF-Coucil auf seiner nächsten Sitzung im Juni. "Es ist unser Ziel, so bald wie möglich Klarheit in eine komplexe Frage zu bringen, da Athleten bei der EM in Amsterdam und den Olympischen Spielen in Rio teilnehmen wollen", sagte der IAAF-Generalsekretär Jean Gracia.

Dabei geht es jedoch aktuell nur um den Leverkusener Rehm. Dessen Manager Lars Bischoff hatte zuletzt erklärt, man wolle eine Untersuchung ins Rollen bringen. Nach derzeitiger Verbands-Rechtslage muss Rehm nämlich beweisen, dass seine Prothese kein Vorteil ist.

Ob Weltrekordler Rehm, der erwägt als letzte Option auch vor ein Sportgericht zu ziehen, einen Start in getrennter Wertung ausreicht, ist noch offen. "Wir sind gesprächsbereit. Er will springen, gerne auch außerhalb der Wertung", erklärte sein Manager: "Doch wenn die Untersuchungen ergeben sollten, dass er keinerlei Vorteile hat: Warum sollte er dann außerhalb der Wertung springen?"

Rehm war 2014 sensationell deutscher Meister im Weitsprung geworden und hatte dadurch große Diskussionen ausgelöst. Für die Freiluft-EM war er später nicht nominiert worden, 2015 startete er bei den deutschen Meisterschaften in einer getrennten Wertung. Mit seiner Bestleistung von 8,40 Metern könnte er in Rio um die Olympia-Medaillen kämpfen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung