Montag, 15.02.2016

3000 Meter-Sieg für Äthiopierin

Defar gewinnt bei Comeback in Boston

Die zweimalige Olympiasiegerin Meseret Defar aus Äthiopien hat beim Hallenmeeting der Leichtathleten in Boston ein glanzvolles Comeback gegeben. Nach fast zweieinhalbjähriger Wettkampfpause lief die 32-Jährige bei ihrem Sieg am Sonntag über 3000 m Jahresweltbestzeit.

Meseret Defar jubelt beim Zieleinlauf
© getty
Meseret Defar jubelt beim Zieleinlauf
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

In 8:30,83 Minuten unterbot Defar die fast genau einen Monat alte Marke der US-Amerikanerin Shannon Rowbury dabei um fast 23 Sekunden.

Defar hatte im September 2013 ihren letzten Wettkampf bestritten und danach eine Baby-Pause eingelegt. Ihr Comeback verzögerte sich anschließend aufgrund einer Beinverletzung.

"Ich fühle mich sehr gut, ich bin sehr glücklich", sagte Defar: "Ich kann es immer noch und will weitere Medaillen gewinnen."

Defar hatte in Athen 2004 und in London 2012 Olympiagold über 5000 m geholt. Über 3000 m ist sie zudem viermalige Hallenweltmeisterin.

Das könnte Sie auch interessieren
Tatjana Tschernowa verliert ihre Bronzemedaille nach einem positiven Dopingtests

Doping: Siebenkämpferin Tschernowa verliert Olympia-Bronze 2008

Die deutschen Sprinterinnen holen Gold in der Staffel

Deutsche Sprinterinnen mit Überraschungssieg bei World Relays

Mary Keitany gewinnt den London-Marathon mit der bisher zweitschnellsten Zeit

London-Marathon: Keitany mit Fabelzeit


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.