Wahl zum Welt-Leichtathleten des Jahres

Bolt und Pearson Welt-Leichtathleten des Jahres

SID
Samstag, 12.11.2011 | 19:45 Uhr
Usain Bolt (l.) und Sally Pearson (r.) haben viel Freude an ihren neuesten Trophäen
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Live
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Jamaikas Sprintstar Usain Bolt und die australische 100-m-Hürden-Weltmeisterin Sally Pearson sind die Welt-Leichtathleten des Jahres 2011.

Dies gab der Weltverband IAAF auf der World Athletics Gala in Monte Carlo am Samstagabend bekannt. Bolt setzte sich gegen seinen Landsmann Yohan Blake durch, der bei der WM in Daegu im August nach Bolts Disqualifikation wegen eines Fehlstarts das 100-m-Gold gewonnen hatte. Nominiert war zudem Kenias 800-m-Weltrekordler David Rudisha.

"Diese Auszeichnung bedeutet mir eine Menge. Ich bin sehr stolz auf mich", sagte Bolt, der in Südkorea über die 200 m und in der 4x100-m-Staffel jeweils Gold geholt hatte - mit der Staffel in Weltrekordzeit.

Bolt: "Saison war eine große Herausforderung"

"Diese Saison war eine große Herausforderung für mich. Ich musste sehr hart arbeiten, es gab einige Höhen und Tiefen, aber die harte Arbeit hat sich ausgezahlt", sagte Bolt, der dreifache Olympiasieger von Peking. Der 25-Jährige hatte die Auszeichnung bereits 2008 und 2009 erhalten.

Pearson ist die erste australische Siegerin seit der Einführung der Ehrung 1988, sie kassiert wie Bolt eine Prämie von 100.000 Dollar (rund 73.000 Euro). Pearson erhielt mehr Stimmen als Kenias Doppel-Weltmeisterin Vivian Cheruiyot (5000/10.000 m) und Neuseelands Kugelstoß-Seriensiegerin Valerie Adams. Nach der Wahl zeigte sie sich weiter hungrig.

Pearson will Olympia-Goldmedaille

"Man kann nie wirklich glücklich sein, wenn man noch kein Olympiagold gewonnen hat. Das ist es, was ich nächstes Jahr tun möchte", sagte Pearson (25), die Olympiazweite von 2008.

Welt-Leichtathleten 2010 waren Rudisha (Kenia) und die kroatische Hochsprung-Europameisterin Blanka Vlasic gewesen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung