Leichtathletik

WM ohne Speerwurf-Hoffnung Wöschler

SID
Dienstag, 16.08.2011 | 17:17 Uhr
Der Deutsche Leichtathletik Verband reist mit lediglich 74 Athleten zur WM nach Daego
© Getty

Elf Tage vor dem WM-Auftakt in Daegu hat Speerwurf-Hoffnung Till Wöschler den Startverzicht erklärt.

Damit schrumpfte das Team des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) für die Titelkämpfe in Südkorea (27. August bis 4. September) auf 74 Athleten.

Beim Junioren-Welt- und U23-Europameister brach am Montag nach intensivem Wurftraining eine Muskelverletzung unterhalb der Ellbogensehne neu auf. Wegen dieser Verletzung hatte der 20-Jährige aus Zweibrücken bereits auf den DM-Start in Kassel verzichtet.

Wöschler, der vom Leichtathletik-Weltverband IAAF zum Welt-Junioren-Leichtathleten 2010 gewählt wurde, will die Olympia-Vorbereitung für London 2012 nicht gefährden.

Weitere Leichtathletik-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung