Russischer Doppelsieg im 20-Kilometer-Gehen

SID
Sonntag, 28.08.2011 | 11:11 Uhr
Die Russen Waleri Bortschin (V.) und Wladimir Kanaykin feiern ihren Doppelerfolg im Gehen
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Live
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Live
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Live
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Waleri Bortschin hat am zweiten Tag der 13. Leichtathletik-WM in Daegu seinen WM-Titel von Berlin 2009 im 20-Kilometer-Gehen wiederholt. Zweiter wurde Wladimir Kanaykin.

Waleri Bortschin hat am zweiten Tag der 13. Leichtathletik-WM in Daegu seinen WM-Titel von Berlin 2009 im 20-Kilometer-Gehen wiederholt. Der Olympiasieger machte erst in der Schlussphase ernst und triumphierte in der ersten Männer-Entscheidung in Südkorea in 1:19:56 Stunden mit einer halben Minute Vorsprung.

Den russischen Doppelsieg machte Wladimir Kanaykin in 1:20:27 komplett. Bronze gewann in 1:20:38 der Kolumbianer Luis Fernando Lopez. Der Potsdamer Christopher Linke landete in 1:24:17 auf Platz 21 und damit einen Rang hinter dem anvisierten Ziel.

Linke mit hohem Tempo

Der 22 Jahre alte deutsche Meister, Vierter der U-23-EM, ging von Anfang an sein eigenes Tempo, ordnete sich im Mittelfeld ein.

Trotz der hohen Luftfeuchtigkeit, die vor allem Europäern zu schaffen macht, will WM-Debütant Linke am Samstag auch den 50-Kilometer-Wettbewerb bestreiten, der ohne den verletzten Berliner Andre Höhne stattfindet.

Die Leichtathletik-WM 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung