Gelungener EM-Auftakt für Hockey-Frauen

SID
Samstag, 19.08.2017 | 12:53 Uhr
Charlotte Stapenhorst traf zum EM-Auftakt gegen Schottland doppelt
© getty

Die deutschen Hockey-Frauen sind mit einem Sieg in die Europameisterschaft gestartet. In Amsterdam setzte sich der Olympiadritte mit 4:1 (2:0) gegen Außenseiter Schottland durch. Charlotte Stapenhorst (1., 55.), Pia Grambusch (13.) und Nachrückerin Teresa Martin Pelegrina (52.) bescherten dem Team von Bundestrainer Jamilon Mülders einen Auftakt nach Maß.

"Es war ein guter Start ins Turnier und ein standesgemäßes Ergebnis. Ich bin sehr zufrieden, vor allem läuferisch und technisch war das eine sehr gute Leistung von uns", sagte Mülders dem SID. Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB), die bei insgesamt elf EM-Teilnahmen immer mindestens Bronze holte, bekommt es am Sonntag mit Olympiasieger und Titelverteidiger England zu tun, bevor zum Abschluss der Gruppenphase am Dienstag Irland wartet.

Im Amsterdamer Wagener Stadion, der Stätte des deutschen Silbergewinns bei der EM 2009, gab die deutsche Mannschaft von Beginn an die Richtung vor. Bereits nach 30 Sekunden stand es 1:0, der zweite Treffer im ersten Viertel war gegen unsortierte Schottinnen schon vorentscheidend.

Die deutschen Männer treffen in ihrem Auftaktspiel am Sonntag (15.30) auf Irland. Zudem sind England und Polen die weiteren Vorrundengegner. Bei Männern sowie Frauen qualifizieren sich jeweils der Erst- und Zweitplatzierte der beiden Vierergruppen für das Halbfinale, die anderen Mannschaften tragen Platzierungsspiele aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung