Euro Hockey League

Harvestehude im Final Four

SID
Montag, 28.03.2016 | 14:50 Uhr
Dreimal gewann der Uhlenhorster HC die Euro Hockey League
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Nach dem Aus des deutschen Meisters Rot-Weiss Köln ist der Harvestehuder THC ins Final Four der Euro Hockey League eingezogen. Die Hamburger setzten sich am Ostermontag in Amsterdam mit 6:5 im Penalty Shootout gegen Titelverteidiger Oranje Zwart aus Eindhoven durch. Nach regulärer Spielzeit hatte es 4:4 (1:2) gestanden.

Köln war am Ostersonntag am SV Kampong mit 1:5 gescheitert. Neben dem Team aus Utrecht hat sich auch Atletic Terrassa aus Barcelona für das Finalturnier an Pfingsten (14./15. Mai) in der katalanischen Heimat qualifiziert.

Das letzte Viertelfinale bestreiten am Montagnachmittag (14.30 Uhr) Gastgeber Amsterdam und Real Club de Polo aus Barcelona.

Harvestehude, Euro-League-Champion von 2014, geriet am Montag nach Michael Körpers Führungstreffer (18.) scheinbar aussichtslos mit 1:4 in Rückstand.

Zwei weitere Tore des herausragenden Körper (42./49.) und ein Treffer von Jan-Philipp Heuer (43.) hielten die Chance jedoch am Leben. Im Shootout war es erneut Körper, der für die Entscheidung sorgte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung