Darts

Premier League of Darts: Van Gerwen fertigt Cross ab - Suljovic nur mit Remis

Von SPOX
Michael van Gerwen ist amtierender Darts-Weltmeister.

Am 3. Spieltag der Premier League of Darts (jeden Donnerstag LIVE auf DAZN) hat Michael van Gerwen einen souveränen Sieg über Rob Cross eingefahren. Mensur Suljovic verspielte derweil gegen Raymond van Barneveld eine deutliche Führung.

Lange Zeit sah es danach aus, als würde MVG der erste White Wash der aktuellen PL-Saison gelingen. Er führte Cross regelrecht vor und stellte sich beim Stand von 6:0 zwei Matchdarts. Diese vergab van Gerwen dann aber genauso wie drei weitere und zeigte somit ungewohnte Schwächen. Erst im sechsten Anlauf und nach zwei verlorenen Legs machte er schließlich den Sack zu.

Mit einem Average von 101.34 und einer Checkout-Quote von 35 Prozent war er dennoch in allen Belangen der bessere Spieler. Cross, 2018 noch Weltmeister, fand nie wirklich in die Partie. Auch sein kurzes Aufbäumen änderte daran nichts.

Das letzte Match des Abends bestritt Suljovic gegen van Barneveld. Während der Österreicher sich zunächst formverbesssert zeigte und seinem Kontrahenten, der sich dieses Jahr auf Abschiedstournee befindet, in Windeseile mit 5:1 davonzog, brach er plötzlich ein. Barney holte auf und glich tatsächlich zum 5:5 aus. Am Ende trennte sich das Duo mit einem 6:6-Unentschieden - ein Ergebnis, das keinem der beiden so wirklich weiterhilft.

Peter Wright gewinnt nach Schwächephase

Zuvor spielte Peter Wright sein Match gegen Gaststarter und Lokalmatador Steve Lennon. Vor den zahlreichen irischen Fans in Dublin lag Snakebite sogar anfangs zurück. Erst nach und nach begannen beim Underdog die Nerven zu flattern, sodass er sich letztlich mit 5:7 geschlagen geben musste. Durch den gesundheitlichen Ausfall von Gary Anderson bestreitet jeden Spieltag ein anderer Contender ein Match, dieses fließt jedoch nicht in die Wertung ein.

Eine kleine Achterbahnfahrt erlebten auch Michael Smith und Daryl Gurney. Zunächst war es Gurney, der mit einer Serie von vier gewonnenen Legs in Folge - dabei checkte er unter anderem eine 140 aus - auftrumpfte. Doch der Bully Boy ließ sich davon nicht beeindrucken und wurde seinerseits stärker. Jedoch umsonst: Gurney machte den Sack am Ende zu und gewann mit 7:5.

Ebenfalls über die volle Distanz ging die Auftaktpartie des Tages zwischen Gerwyn Price und James Wade. Das Spiel endete mit einem 6:6-Remis.

Premier League of Darts 2019: Die aktuelle Tabelle

PlatzSpielerSpieleSiegeUnentschiedenNiederlagenLegsDifferenzPunkte
1Michael van Gerwen330021:10116
2Gerwyn Price312019:1634
3Daryl Gurney320118:1534
4Peter Wright312019:1724
5James Wade311117:1703
6Rob Cross311115:17-23
7Raymond van Barneveld302116:19-32
8Mensur Suljovic302115:19-42
9Michael Smith301216:20-41
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung