Boxen

Ex-Box-Weltmeister Mike Tyson: "Habe stets geglaubt, ein übler Kerl zu sein"

Von SPOX
Montag, 05.03.2018 | 13:44 Uhr
Ex-Box-Wetlmeister Mike Tyson will eine neue Seite seiner Persönlichkeit zeigen.

Mike Tyson will ab Mitte April eine neue Seite seiner Persönlichkeit in die Öffentlichkeit tragen. Der ehemalige Boxer tritt in einer Bühnenshow auf und will dabei ganz gewaltlos die Zuschauer unterhalten.

"Die Menschen in Deutschland haben mich schon immer verehrt. Es ist einfach verrückt. Ich habe stets geglaubt, ein übler Kerl zu sein", sagte Tyson im Playboy. Er ist sich sicher, dass seine geplante Show dementsprechend ein voller Erfolg wird.

Dafür spart er auch nicht mit Selbstlob: "Ich bin ein Bühnentier, nicht wenige vergleichen mich sogar mit Eddie Murphy. Ich bin nicht mehr das Biest, das anderen Angst macht. Und die Leute lieben den neuen Mike Tyson." Wie Tyson wirklich auf der Bühne ist, wird sich im April in Bremen zeigen. Dort will er die "wahre Geschichte" seiner Karriere erzählen.

"Alle sind hinter deinem Geld her"

Schon jetzt gibt er Einblicke: "Berater, Manager, Promoter - alle sind sie hinter deinem Geld her. Während du deine Birne im Ring hinhältst, sahnen sie ab." Tyson hatte sich ein Vermögen von mehr als 300 Millionen US-Dollar erboxt, es folgten Eskapaden und sogar eine Gefängnisstrafe.

"Wir schenken Managern und Beratern zu früh unser Vertrauen. Dabei ist Vertrauen etwas, das man sich verdienen muss. Ich hatte Finanzberater, die mir gezeigt haben, wie ich Geld steuersparend ausgebe, aber nicht, wie man Geld vernünftig investiert und nachhaltig anlegt", sagt er heute.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung