UFC

Holm zerschellt an Eiserner Lady

Von SPOX
Germaine de Randamie gewinnt gegen Holly Holm

Germaine de Randamie hat sich bei UFC 208 in Brooklyn gegen Ronda-Rousey-Bezwingerin Holly Holm nach Punkten durchgesetzt. Die Niederländerin sicherte sich damit den Federgewichtstitel der Frauen.

Am Ende sahen alle drei Punktrichter die Eiserne Lady knapp vorne und werteten den Fight jeweils mit 48:47.

Holm war zwar über weite Strecken des Kampfes aktiver als ihre Gegnerin und versuchte sich De Randamie mit Lowkicks vom Hals zu halten, doch diese konterte geschickt.

Immer wieder wurde die US-Amerikanerin von der rechten Geraden getroffen.

Der härteste Schlag gelang der 32-Jährigen kurz vor Ende der zweiten Runde, als Holm nach einem rechten Haken sichtlich angeschlagen war.

"Es war ein knapper Kampf", sagte de Randamie, die einmal für Unmut sorgte, als sie nach dem Schlussgong der dritten Runde noch einmal zuschlug und vom Ringrichter verwarnt wurde: "Das geschah in der Hitze des Gefechts, so bin ich normalerweise nicht."

Alle Infos zum Boxen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung