Dienstag, 15.11.2016

Marco Huck kündigt einen vorzeitigen Sieg an

Huck will K.o.-Sieg gegen Kutscher

Marco Huck hat mit Blick auf seine Titelverteidigung am Samstag gegen den ukrainischen Europameister Dmytro Kutscher einen vorzeitigen Sieg angekündigt. "Jeder weiß, dass ein K.o. quasi vorprogrammiert ist, wenn Huck boxt", sagte der 32 Jahre alte IBO-Champion im Cruisergewicht am Dienstag auf der Pressekonferenz im Rathaus von Hannover.

Die TV-Zuschauer sollten das Fernsehgerät nicht aus den Augen lassen, "weil sehr schnell alles vorbei sein kann."

Auch seinem ukrainischen Gegner Kutscher zollte Huck vor dem Kampf Respekt. "Er ist ein sehr guter Puncher, der richtig gut hauen kann", sagte Huck: "Das wird von Beginn an ein Kampf mit offenem Visier."

Ursprünglich hatte Huck schon am 24. September gegen den Briten Ovill McKenzie boxen sollen, der Herausforderer sagte den Kampf allerdings verletzungsbedingt ab. Zuletzt hatte Huck am 27. Februar in Halle/Westfalen gegen den Briten Ola Afolabi gekämpft und sich den IBO-Titel durch technischen K.o. in der zehnten Runde geholt.

Alle Mehrsport-News in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Manny Pacquiao (r.) könnte bald gegen Amir Khan in den Ring steigen

Pacman-Management verhandelt mit Khan

Arthur Abraham tritt in Erfurt gegen Robin Krasniqi an

Abraham will ein letztes Mal auf den WM-Thron

Anthony Joshua spuckt große Töne

Joshua: "Ich liebe es, meinem Gegner wehzutun"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.