Mittwoch, 12.10.2016

Noel Gevor vor dem Kampf gegen Stephen Simmons

Gevor will Schotten in Schranken weisen

Noel Gevor steht vor dem Duell mit Stephen Simmons mächtig unter Strom. Der WBO-International-Champion im Cruisergewicht aus dem Sauerland-Lager will gegen das Schotter-Monster unbedingt überzeugen. Eine besondere Vorbereitung soll helfen.

"Den Hauptkampf bei einer Veranstaltung wie der Premiere von "Friday Night Boxing" zu bestreiten, bringt gewisse Pflichten mit sich", erklärte Gevor im Hinblick auf die bevorstehende Aufgabe. "Aber ich genieße es immer mehr, im Rampenlicht zu stehen."

Der Hoffnungsträger aus dem Sauerland-Stall zeigte sich zudem wenig beeindruckt von der Kampfansage seines Gegenübers. "Gevor wird gegen mich untergehen", hatte dieser im Verlauf der Woche verlauten lassen.

"Ich werde ihm zeigen, dass die Wahrheit eine andere ist."

"Das sind für mich nur Worte, denen Simmons im Ring erst einmal Taten folgen lassen muss", konterte Gevor. "Ich werde ihm zeigen, dass die Wahrheit eine andere ist."

Der Wetterumschwung bereitete dem Titelträger allerdings Probleme. Eine Erkältung machte dem 25-Jährigen merklich zu schaffen, "doch mit Vitamin-Infusionen und heißem Tee habe ich auch dieses Hindernis umschifft", stellte der Hamburger klar.

Sollte sich Gevor gegen Simmons durchsetzen, könnte im kommenden Jahr als Lohn ein Weltmeisterschafts-Kampf folgen. Im Moment belegt der Deutsche den zweiten Rang des WBO-Rankings.

Alle Box-Infos im Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Manny Pacquiao (r.) könnte bald gegen Amir Khan in den Ring steigen

Pacman-Management verhandelt mit Khan

Arthur Abraham tritt in Erfurt gegen Robin Krasniqi an

Abraham will ein letztes Mal auf den WM-Thron

Anthony Joshua spuckt große Töne

Joshua: "Ich liebe es, meinem Gegner wehzutun"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.