Kroatischer Skandalboxer streckte Schiedsrichter nieder

Locar von der AIBA lebenslang gesperrt

SID
Mittwoch, 22.10.2014 | 17:22 Uhr
Einem kroatischen Skandalboxer droht eine lebenslange Sperre
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Amateurbox-Weltverband AIBA hat den kroatischen Boxer Vido Loncar und seine beiden Trainer nach einem tätlichen Angriff auf einen Ringrichter bei der Junioren-EM in Zagreb vorläufig lebenslang gesperrt.

Das teilte die AIBA mit. Loncar war tags zuvor bereits von seinem nationalen Verband lebenslang gesperrt worden. "Die AIBA und seine Mitglieder verfolgen bei einem solchen Vergehen eine Null-Toleranz-Politik", erklärte Verbandschef Wu Chingh-Kuo.

Vido Loncar war im Kampf gegen den Litauer Baniulis Algirdas so verärgert über eine Entscheidung des polnischen Ringrichters Maciej Dziurgot, dass er diesen mit einer harten Rechten zu Boden streckte. Auch danach traktierte Loncar den Unparteiischen weiter mit Schlägen, ehe er an den Füßen aus dem Ring gezogen wurde. Dziurgot wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Die örtliche Polizei nahm Loncar fest.

Wu teilte dem polnischen Boxverband mit, dass Vido Loncar offenbar von seinem Klubtrainer dazu aufgefordert worden war, den Ringrichter zu schlagen. Wu denkt nun darüber nach, die Trainer besser auszubilden, damit sie den jungen Boxern als Vorbilder dienen können.

Kroatische Verband zeigt sich schockiert

"Die AIBA ist tief betrübt über den Vorfall und fühlt mit Herrn Dziurgot und seiner Familie. Sie können versichert sein, dass ich alles dafür tun werde, damit die Schuldigen angemessen bestraft werden. So etwas darf nie wieder passieren", schloss Wu in seinem Brief.

Auch der kroatische Verbands-Generalsekretär zeigte sich schockiert. "Das ist das Schlimmste, was passieren konnte und eine Schande für Zagreb und Kroatien", sagte Marko Marovic dem Sender "HRT": "Alle Anstrengungen, die wir in dieses Event gesteckt haben, um das Image des kroatischen Boxsports aufzupolieren, wurden in wenigen Sekunden zerstört."

Alle Box-Highlights im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung