Beachvolleyball

Ludwig/Walkenhorst wollen"Titel verteidigen"

SID
Laura Ludwig und Kira Walkenhorst wollen sich nach dem Weltmeistertitel nun auch den Europamesitertitel holen
© getty

Ein Jahr nach ihrem Olympiasieg haben Laura Ludwig und Kira Walkenhorst auch bei den Weltmeisterschaften der Beachvolleyballer triumphiert, für die anstehende EM kann es da natürlich nur ein Ziel geben. "In Lettland wollen wir angreifen und unseren Titel verteidigen", sagte Ludwig (31) im NDR-Sportclub.

Ab Mittwoch sind die beiden frisch gebackenen Weltmeisterinnen aus Hamburg in Jurmala gefordert. Los geht es um 14.00 Uhr mit dem ersten von drei Vorrundenspielen gegen Alexandra Jupiter und Ophélie Lusson aus Frankreich. Drei Duos aus jeder der acht Vierergruppen erreichen die K.o.-Phase.

Insgesamt acht Teams des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) sind an der Ostseeküste am Start. Neben Ludwig/Walkenhorst treten bei den Frauen Chantal Laboureur/Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen), Victoria Bieneck/Isabel Schneider (Berlin/Leverkusen) und Nadja Glenzke/Julia Großner (Berlin) an.

Harms ersetzt verletzten Flüggen

Bei den Männern spielen Jonathan Erdmann/Armin Dollinger (Berlin/Garching), Lorenz Schümann/Julius Thole (Kiel/Hamburg), Sebastian Fuchs/Alexander Walkenhorst (Berlin/Essen) und Markus Böckermann/Yannick Harms (Hamburg/Hameln) mit. Harms ersetzt den Hamburger Lars Flüggen, der nach einer Knie-OP passen muss.

Ludwig und Walkenhorst holten bereits 2015 und 2016 gemeinsam den Europameistertitel, nun winkt der Hattrick. Doch die EM ist noch nicht der Schlusspunkt. "Danach haben wir das Finale der Major-Serie, da möchte man auch ganz oben stehen. Und die deutsche Meisterschaft steht auch noch auf dem Plan", sagte Ludwig: "Das sind drei Highlights."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung