Donnerstag, 12.08.2010

Beachvolleyball

EM: Herren mit mäßigem Start, Damen stark

Bei der Beachvolleyball-EM in Berlin sind die deutschen Männer nur mäßig gestartet. Besser lief es bei den Frauen. Vier Teams erreichten das Achtelfinale.

Jonas Reckermann (r.) spielt für den 1. FC Köln, Julius Brink für Bayer Leverkusen
© Getty
Jonas Reckermann (r.) spielt für den 1. FC Köln, Julius Brink für Bayer Leverkusen

Die deutschen Beachvolleyballer sind bei der Heim-EM in Berlin nur mühevoll aus den Startlöchern gekommen. Die Weltmeister Julius Brink und Jonas Reckermann setzten sich vor eigenem Publikum gegen die Außenseiter Selcuk/Volkan aus der Türkei knapp mit 2:1 (19:21, 21:14, 16:14) durch.

Auch die an Position eins gesetzten Hamburger David Klemperer und Eric Koreng hatten beim 2:1 (21:18, 23:25, 15:10) gegen die Belgier Ward Coucke/Andry Frankart mehr Mühe als erwartet.

"Es war ein unterirdisches Spiel von mir. Zwar haben wir gewonnen, aber ich bin kein Ergebnisspieler, sondern will auch meine eigenen Erwartungen und die der Zuschauer befriedigen", sagte Julius Brink: "Das war schon weit unter unserer Minimalleistung."

Drei Duos mit Niederlagen

Die drei weiteren deutschen Duos kassierten zum Auftakt des mit insgesamt 200.000 Euro dotierten Turniers allesamt Niederlagen.

Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif (Hamburg) unterlagen den Russen Sergej Prokopijew/Juri Bogatow glatt mit 0:2 (15:21, 9:21), der Berliner Kay Matysik verlor mit Ersatzpartner Alexander Walkenhorst 0:2 (16:21, 15:21) gegen die Schweizer Martin Laciga/Jefferson Bellaguarda. Thomas Kaczmarek/Stefan Schneider (Rottenburg) zogen gegen die Österreicher Florian Gosch/Alexander Horst 0:2 (17:21, 22:24) den Kürzeren.

Die beiden besten Teams der sechs Vierergruppen sowie die vier besten Dritten qualifizieren sich für das Achtelfinale. Von da an wird das Turnier im K.o.-Modus fortgesetzt.

Vier Frauen-Teams im Achtelfinale

Bei den Frauen qualifizierten sich vier der fünf Teams für das Achtelfinale am Freitag. Die Gold-Anwärterinnen Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin) gewannen ihr drittes Gruppenspiel gegen die Italienerinnen Cella-Rosso 2:0 (21:10, 21:10), Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen) besiegten Marloes Wesselink/Madelein Meppelin (Niederlande) 2:0 (21:16, 21:16). Beide Teams wahrten wie Jana Köhler/Julia Sude ihre weiße Weste. Die Hamburgerinnen besiegten Urban/Wiatr (2:0 (21:16, 21:15).

Nach zwei Auftaktniederlagen zogen Stefanie Hüttermann/Anni Schumacher aus Dresden durch ein 2:0 (21:16, 21:15) gegen die Polinnen Monika Brzostek/Karolina Sowala in die Runde der letzten 16 ein. Die mit einer Wildcard ins Turnier gerückten Frederike Fischer/Julia Großner (Berlin) schieden trotz eines 2:1 (21:13, 15:21, 15:10) gegen van der Roos Hoeven/Jantine van der Vlist (Niederlande) aus.

Die beiden besten Teams der sechs Vierergruppen sowie die vier besten Dritten qualifizieren sich für das Achtelfinale. Von da an wird das Turnier im K.o.-Modus fortgesetzt.

EM-Auftakt nach Maß für deutsche Frauen

Bilder des Tages - 12. August
Jasmin Huriwai zeigt bei der Präsentation des australischen Kaders für die Olympischen Spiele der Jugend in Sinagpur deutlich, für wen sie antreten wird
© Getty
1/5
Jasmin Huriwai zeigt bei der Präsentation des australischen Kaders für die Olympischen Spiele der Jugend in Sinagpur deutlich, für wen sie antreten wird
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1208/bdt-derrick-rose-andy-murray-chris-bosh-gabor-kiraly-schwimm-em.html
Sie wurden wieder freigelassen! Derrick Rose darf wieder Basketball spielen und peilt im Trainingscamp der US-Auswahl den Korb an. Sehr zielgerichtet, dieser Blick
© Getty
2/5
Sie wurden wieder freigelassen! Derrick Rose darf wieder Basketball spielen und peilt im Trainingscamp der US-Auswahl den Korb an. Sehr zielgerichtet, dieser Blick
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1208/bdt-derrick-rose-andy-murray-chris-bosh-gabor-kiraly-schwimm-em,seite=2.html
Superstar Chris Bosh dagegen lässt sich lieber neben einer Kakao-Flasche ablichten, die größer als der Power Forward selbst ist
© Getty
3/5
Superstar Chris Bosh dagegen lässt sich lieber neben einer Kakao-Flasche ablichten, die größer als der Power Forward selbst ist
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1208/bdt-derrick-rose-andy-murray-chris-bosh-gabor-kiraly-schwimm-em,seite=3.html
Sieht ganz so aus als wolle Troy Tulowitzki von den Colorado Rockies den Baseball in bester Tim-Wiese-Manier wegfausten. Aber keine Angst, es ist nur ein Bild nach dem Wurf
© Getty
4/5
Sieht ganz so aus als wolle Troy Tulowitzki von den Colorado Rockies den Baseball in bester Tim-Wiese-Manier wegfausten. Aber keine Angst, es ist nur ein Bild nach dem Wurf
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1208/bdt-derrick-rose-andy-murray-chris-bosh-gabor-kiraly-schwimm-em,seite=4.html
Hier hat einer zu kämpfen: Andy Murray beim Rogers Cup. Er könnte aber ruhig freundlicher dreinschauen, Tennis macht doch Spaß
© Getty
5/5
Hier hat einer zu kämpfen: Andy Murray beim Rogers Cup. Er könnte aber ruhig freundlicher dreinschauen, Tennis macht doch Spaß
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1208/bdt-derrick-rose-andy-murray-chris-bosh-gabor-kiraly-schwimm-em,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.